Letzte Frage

Letzte Frage im Februar

Herr Kummer weiß Antwort

Veröffentlicht am:

Adidas EQT-Support 93/Berlin

Lieber Herr Kummer, ich steh auf schicke Sneaker. Nun hat Adidas ein Teil rausgebracht, das gleich eine Jahreskarte der Berliner Verkehrsbetriebe inkludiert. Ziemlich cool, nur wohne ich in Chemnitz. Kann ich auch hier damit sorgenfrei Bus und Bahn fahren?

An dieser Stelle sei noch einmal in aller Deutlichkeit gesagt: Nein, in Chemnitz kann man nicht mit einer Jahreskarte der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sorgenfrei Bus und Bahn fahren. Hier zählen nur die Gesetze der Chemnitzer Verkehrs-AG. Diese Nachricht ist sicher eine herbe Enttäuschung für dich, lieber Leserbriefschreiber. Du hast mehrere Nächte vor einem der gerade mal zwei Läden in Berlin campiert, die exklusiv die BVG-Sneakers anbieten durften. Du hast gefroren, gehungert und auf Schlaf verzichtet, um ein Paar der limitierten Schuhe zu ergattern. Und nun? Jetzt bist du Besitzer  eines Merch-Artikels. Adidas EQT-Support 93/Berlin, dieser Schuh ist das lieblose Produkt einer Kooperation von Adidas und den Berliner Verkehrsbetrieben. Den Sneaker ziert genau jene Art von blau-rot-weißem Flecktarn-Muster, das auch U-Bahn-Sitze schmutzabweisend macht, die Sohle sieht aus, als wäre man aus Versehen in einen riesigen, aufgeschäumten Kaugummi getreten.

Irgendwie sind diese Schuhe aus der Welt gefallen, sie sind erstaunlich altmodisch. Das Design aus den 90er Jahren und der Jahresfahrschein auf die Schuhzunge getackert. Das erinnert mich an ältere Herren, die ihren Fahrtausweis in die Hutkrempe klemmten oder an die Streber-Schüler mit ihren  Monatskarten, die in einer Klarsichthülle am Anorak befestigt waren. Findest du so etwas cool? Findest du Latschen mit einer BVG-Sitzbezugs-Optik wirklich schick? Hier soll durch aufgebrezeltes Marketing versucht werden, das Image eines oft kritisierten Transportunternehmens aufzupolieren. Verspätungen, frustriertes Personal, verschlissene Technik und marode Fahrzeuge sollen durch flotte Sprüche, einem U2-Fan-Event in der U-Bahn und dem jetzigenTurnschuh-Hype übertüncht werden. Du bist jetzt ein Reklamemännchen der Berliner Verkehrsbetriebe, kaum lässiger als ein Fahrscheinkontrolleur.

Nur ein schneller Verkauf der Turnschuhe kann dich aus dieser peinlichen Situation befreien. Bei Ebay tummeln sich bereits die wahnsinnigen Sneaker -Freaks, die Gebote schießen in den Himmel und du könntest immerhin ein paar tausend Euro Gewinn einstreichen. Bitte verwende das Geld diesmal sinnvoll und halte Abstand zu den Werbeprodukten der Verkehrsbetriebe.

Labile Menschen können auch in Chemnitz größere Summen für Bus- und Bahnwerbeartikel verpulvern. Hier gibt es als Hauptverkaufsstelle das Mobilitätszentrum der CVAG. Dieser interessante Laden befindet sich in 1A-Lage an der Zentralhaltestelle und bietet neben Fahrgastberatung und Ticketverkauf auch einiges an Merchandise-Produkten. Man muß den Chemnitzer Verkehrsbetrieben zugute halten, dass hier nicht versucht wird cool oder trendy zu wirken. Zu kaufen gibt es das Busmodell „Happy“, die Jubiläumsbroschüre „25 Jahre CVAG“, Einkaufstaschen, Tintenschreiber und eine Lunch-Box. Diese Artikel lassen keinen Moment vergessen, dass unser kommunales Verkehrsunternehmen seit Jahren mit strukturellen Problemen und mangelnder Popularität zu kämpfen hat.

Foto: Manfred Schimmel  / pixelio.de

Zurück