Magazin

Ab an die frische Luft!

Chemnitzer Filmnächte starten im Juli

Veröffentlicht am:

Chemnitzer Filmnächte starten im Juli

Mutti hat schon immer gesagt: Ab nach draußen mit dir, Kind. Wie toll wäre es, dieses lästige „rausgehen“ mit etwas angenehmen wir „Filme gucken“ zu verbinden? Die Chemnitzer Filmnächte haben für alle ambitionierten Stubenhocker auch dieses Jahr wieder das perfekte Programm zusammengestellt.

Am 7. Juli startet die neue Auflage. Bis zum 3. September laufen hier jeden Tag Kinofilme, aber auch Konzerte, Comedy und einige Specials sind Teil des Programms. Wer die Kinohits der vergangenen Monate verpasst hat, hat auf dem Theaterplatz also noch einmal die Chance: So kann man im Juli beispielsweise „Tschick“ und den österreichischen Geheimtipp „Wilde Maus“ sehen, der am 13. Juli über die Leinwand flimmert. Im Rahmen der Frauen-Filmnacht wird am 27. Juli „Embrace - Du bist schön“ gezeigt. Der Dokumentarfilm, an dessen Realisierung die deutsche Schauspielerin Nora Tschirner beteiligt war, setzt ein deutliches Zeichen gegen Bodyshaming.

Wie es sich für große Filmveranstaltungen gehört wird natürlich auch der rote Teppich ausgerollt: So feiern am 9. Juli „Einmal bitte Alles“ und zwei Tage später „Zum Verwechseln ähnlich“ Premiere. Bei beiden Filmen werden Teile des Filmteams für Fragen direkt vor Ort zur Verfügung stehen. Bei der Vorführung des Films „Ein Dorf sieht schwarz“, der auf einer wahren Begebenheit beruht, wird mit Kamini Zantoko der Sohn des ‚echten‘ Arztes anwesend sein. In Kooperation mit dem Filmfest Dresden, der Chemnitzer Filmwerkstatt und dem 371 findet am 21. Juli erneut die Chemnitzer Kurzfilmnacht statt, bei der die besten Kurzfilme und internationalen Preisträger einmalig in einem Programm gezeigt werden. Auch einen festen Platz im Programm der Filmnächte hat mittlerweile das „European Outdoor Film Tour Open Air“. Besonders für Fans von Extremsport und Abenteuern zeigt das Programm jährlich in 14 Ländern - und am 24. Juli eben auch in Chemnitz - beeindruckende Landschaften.

Okay, wir wissen nun: Für Cineasten wird der Sommer ein Hit. Aber auch für alle anderen gibt es im Juli genügend Gründe das Haus zu verlassen: Kurt Krömer, der mit seinem schlecht sitzenden Anzug und seinem skurrilen Humor bekannt wurde, kommt am 16. Juli mit seinem Programm „Heute stimmt alles“. Teil des musikalischen Programms ist am 22. Juli „Element of Crime“, gleich am 8. Juli kommt zudem das Sweetheart der deutschen Filmlandschaft, Matthias Schweighöfer, mit seinem neuen musikalischen Projekt nach Chemnitz. Warum er jetzt plötzlich auch singt und ob er wirklich so super nett ist, wie immer alle sagen, das haben wir für euch übrigens auch herausgefunden - ein Interview lest ihr hier.

Das ganze Programm findet ihr hier: filmnaechte-chemnitz.de

Text: Lisa Kühnert Bild: Photocase/ Archiv

Zurück