Magazin

Willkommen bei den Chands

BARheiten im Mai

Veröffentlicht am:

Im Curryhaus der Chands wird ausschließlich indisch gekocht

Indisch Essen war in Chemnitz lange Zeit schwierig. Der einzige Speisenpalast seiner Art fristete über ein Jahrzehnt ein einsames Dasein. Erst viel später gesellten sich zwei weitere Restaurants hinzu. Die schnelle indische Küche bekam man aber weiterhin nur bei ausgewählten Pizzadiensten. Mit dem „Curryhaus“ von Familie Chand ist das nun anders. Das aus Nordindien stammende Paar eröffnete unlängst sein farbenfrohes indisches Bistro, das gleichzeitig auch als Einkaufsquelle für die wichtigsten indischen Lebensmittel und Gewürze dient.

Im „Curryhaus“ der Chands wird ausschließlich indisch gekocht. Auf den Tisch kommen Gerichte mit Hähnchen, Fisch,  Lamm, Vegetarisches und Veganes. Vom klassischen Hähnchencurry über Lammpfanne oder Speisen mit dem berühmten Panir-Käse reicht die Vielfalt. Dies alles original indisch gewürzt und in verschiedenen Schärfegraden
serviert. Wer nicht in ein Hauptgericht (7,90 -9,90 €) investieren möchte, kann auch ein günstiges Mittagsangebot nutzen oder eine der Vorspeisen wie Linsensuppe, gefüllte Teigtaschen und Fladenbrote probieren. Ein Tisch, vier Stühle, ein Bistroboard – mehr Plätze hat das kleine „Curryhaus“ nicht. Das bedeutet: Wer zuerst kommt, ißt zuerst. Die Alternative dazu heißt Take Away – Indisch zum Mitnehmen. @ndré

Curryhaus – Limbacher Straße 20, 09113 Chemnitz, Tel. 0371/ 27392242, Mo - Fr 10-21.30 Uhr, Sa/So/Feiert 12-21.30 Uhr

Erschienen im Heft 05/15

Zurück