Magazin

Ganz Outark

Neuer Laden

Veröffentlicht am:

Michael Spiegler macht schon lange kultige T-Shirts. Nun hat er auch nen eigenen Laden dazu.

So ein T-Shirt von Outark hat sicher fast jeder aufmerksame Chemnitzer schonmal gesehen. Etwa der ikonische Druck mit Marxmoument und dem Wort "STADT" darunter ist im Sortiment von Michael Spiegler ein Dauerläufer. Während man den lange Zeit nur auf Märkten, Events oder in der Destille an der Theaterstraße kaufen konnte, wurde nun endlich ein eigener Laden um die Outark-Kollektion gebaut.

Am 15. und 16. Juni eröffnet das kleine Geschäft am Brühl 73 mit großem Programm. Neben der Möglichkeit schicke Siebbedruckte Shirts zu kaufen, gibt es an diesem Wochenede vor allem auch was für die Ohren. Mit den Beatpoeten (Freitag 21 Uhr) und Electric Turtles (Samstag 21 Uhr) treten zwei Bands auf, die sonst deutlich größere Räume füllen, als die derzeit noch leer stehende Nachbarladenfläche des Outark. Hier soll im Herbst ein Café seinen Sitz finden, aber noch ist Platz zum Feiern und der Eintritt frei. Schon um 15 Uhr öffnet an beiden Tagen der Laden und wird auch eine kleine Ausstellung an die Wände hängen, in der sich Andrea Rost, Merle Tafft und Mathilde Schliebe ausleben dürfen.

Michael Spiegler selbst stellt seine Werke lieber zum Mitnehmen zur Verfügung. Zu bekannten Motiven wird es hier auch neue geben. Die handgemachten Einfarbdrucke sind teils politisch, beziehen sich aufs Weltgeschehen, gehen auf Inspirationen von Reisen zurück, einer ist ihm sogar im Traum erschienen. Neu im Sortiment werden auch unbedruckte T-Shirts sein – für die schlichteren Tage. Die sind wie alle Outark-Shirts fair gehandelt, klimaneutral und aus Biobaumwolle gefertigt. Natürlich trägt auch Gründer Michael Spiegler selbst fast nur Outark-Shirts. Schließlich war der Eigenbedarf nach „nicht so belanglosen“ Shirts der Grund, warum er mit dem T-Shirt-Design vor rund zehn Jahren überhaupt anfing. Groß aufziehen wird er das Geschäft aber auch in Zukunft nicht. Es soll ein Hobby bleiben. So wird der Laden vorerst nur mittwochs von 14 bis 18 Uhr regulär geöffnet sein und es auch weiter kein Onlinegeschäft geben. Eilige Interessenten können aber schon am ersten Juniwochenende zuschlagen, dann findet ihr Outark auf dem Fuego a la Isla in der Spinnerei.

Infos: facebook.com/outark.net

Text & Foto: Michael Chlebusch

Zurück