Magazin

Marianne Brandt Haus

Veröffentlicht am:

Metall in seiner schönsten Form. Eine Designerin von Weltrang.
Auf der Südseite des selbst schon sehenswerten Kaßbergs befindet sich das Elternhaus der wohl bedeutendsten deutschen Metallgestalterin.

Designerin aus Leidenschaft
Marianne Brandt bestimmte mit ihren Entwürfen für Gebrauchsgegenstände, wie Tee-Extraktkännchen, Aschenbecher oder Kaffeeservice, maßgeblich die Produktgestaltung des 20. Jahrhunderts. Mit ihren formschönen Lampen erlangte sie Weltruhm. Ihre Entwürfe sind heute nicht nur in renommierten Museen, wie etwa dem Museum Of Modern Art in New York, auf der ganzen Welt zu finden, zum großen Teil werden sie noch unverändert in Serie produziert.

Bedeutende Lehrer
Diese künstlerische Ausdruckskraft kam nicht von ungefähr. Immerhin zählten Josef Albers, Wassily Kandinsky und Paul Klee zu ihren Lehrern am Weimarer Bauhaus. Nach ihrem Studium arbeitete sie u.a. am Bau-Atelier von Walter Gropius in Berlin.

Einblicke in das Leben in Chemnitz
Seit dem Jahr 2000 unterhält die Marianne Brandt Gesellschaft die öffentlich zugänglichen Studienräume mit einem thematischen Archiv und erhält so das geistige Erbe der 1893 geborenen berühmten Chemnitzerin.

 

Heinrich-Beck-Straße 22, 09112 Chemnitz,
Telefon 0371 400 5777, Fax: 0371 909 8988
E-Mail: info@mariannebrandt-gesellschaft.de
Internet: www.mariannebrandt-gesellschaft.de
Öffnungszeiten: Mo - Fr 9 - 18 Uhr, oder nach Vereinbarung

Bus & Bahn: ab Zentralhaltestelle Linien 1 Richtung Schönau, 31 Richtung Flemmingstraße bis Haltestelle Marianne-Brandt-Straße
Parkmöglichkeit: direkt davor

Service:
Museumsshop
Bibliothek

Kurzübersicht:
Design auf Weltniveau
Studienräume
Archiv

In der Nähe:
Industriemuseum
Museum für sächsische Fahrzeuge
Straßenbahnmuseum
Uhrenmuseum

Zurück