Magazin

Nadine Horatschek

Tüdelü die Zweite

Nadine Horatschek ist keine Frau, der das Herumtüdeln besonders liegt. Nein, das Tüdeln, übersetzt mit Zaudern oder planlos verträumtem Tun, ist so gar nicht ihr Ding.

Die hübsche, quirrlige Wahl-Chemnitzerin mit erzgebirgischen Wurzeln und böhmischem Namensklang mag lieber einen gut gefüllten Tag, To-do-Listen, Treffen, Gespräche, Aufgaben und deren Lösungen. Kurzum: eine Liebhaberin der Organisation. Vor zwei Jahren stieß die heute 25-jährige Germanistik-Studentin auf Praktikums-Suche zum different people Verein, der gerade in den Vorbereitungen für sein erstes schwul-lesbisch Festival "Tüdelü" stand. Aus dem Praktikum wurde ein kleiner Organisations-Marathon und aus dem "Tüdelü" eine Liebe auf den ersten und den zweiten Blick. Trotzdem sie in privaten Liebesdingen lieber vom Hetero-Ufer herüberschaut und Probleme im gleichgeschlechtlichen Alltag anfangs nur aus dem Freundeskreis kannte, hat sie sie längst ihren festen Platz im Verein gefunden. Und weil nach dem Festival immer vor dem Festival ist, steckt Nadine mit ihrem Team längst wieder im Tüdelü-Fieber.

Am 31. August startet die zweite Ausgabe, diesmal als Teil des Stadtfestes, doch wie gewohnt im Stadthallen-Park. Tüdelü goes Stadtfest, mitten im Partygewimmel zwischen Riesenrad, Bratwurst und Bierstand? Ob das gut geht? Nadine sieht die Sache optimistisch und die Chancen größer als die Risiken. Außerdem, und da ist sie ganz pragmatisch, erspare die Lösung dem Verein eine Menge Kosten und Aufwand. Mehr Zeit also, um sich noch mehr um Inhalte zu kümmern. Die sollen in diesem Jahr deutlich szenelastiger werden - mit Bands aus der schwulen Szene oder einer lesbischen Comedian zum Beispiel. Aber auch aktuelle, politische Themen wie Adoption und gleichgeschlechtliche Ehen stehen im Fokus. Und was macht Nadine nach dem Festival, wenn sie wirklich einmal richtig abschalten will? Dann geht sie mit Freunden raus in die Natur zum Geocaching oder besucht ihre Lieblingsstadt Prag. Doch ist Geocaching nicht auch so ein Organisations-Ding?

Tüdelü-Festival, 31. August, Stadthallen-Park Chemnitz, www.tüdelü-chemnitz.de

Text: @ndré

 

 

Erschienen im 371 Stadtmagazin 08/13

Zurück