Magazin

Mundart mit Klößen

Fresstheater Chemnitz

Das Chemnitzer Fresstheater ist so etwas wie das achte Weltwunder. Entstanden aus einem Theaterprojekt für Arbeitslose hat sich die Laienspieltruppe unter Kabarettist Andreas Zweigler zum angesagten Profitheater mit eigener Spielstätte entwickelt. Komplett ohne Zuschüsse, versteht sich. Die Sache hat mittlerweile nur einen Hacken: Die Vorstellungen im Fresstheater sind oft schon auf Monate hinaus ausverkauft. 

 Die Filmfabrik und das 371 durften bei den Proben zum einem neuen Stück im Fresstheater Mäuschen spielen.

Zurück