Magazin

Style in the City

Ein Fashion-Blog für die Stadt

Veröffentlicht am:

Dirk Eidner

Denkt man an die Modemetropolen dieser Welt, fallen einem wohl Städte ein wie New York, Paris oder Mailand. Chemnitz wird da wahrscheinlich seltener genannt. Den Style der Stadt ein wenig bunter und einfallsreicher zu machen, das ist das Ziel von Dirk Eidner.

Der 23-jährige Chemnitzer betreibt seit dem Sommer letzten Jahres den Internet-Modeblog „Stylesnap“. Etwas, das es in der Stadt bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gab und zu dem er durch die Fashion-Blogs anderer Städte inspiriert wurde. Ausgerüstet mit seiner Kamera macht er sich seitdem auf die Suche nach ausgefallenen und vor allem individuellen Outfits. „Nicht alle Leute, die ich fotografiere, würde die Allgemeinheit als modisch bezeichnen. Es sind vielmehr Menschen, die sich etwas trauen, die ihren Charakter nach außen tragen.“ Er habe keinen festen Regelkatalog, der ihm sagt, wann es ein Styling vor seine Kameralinse schafft und wann nicht. Dirk ist Authentizität wichtig und dass die Chemnitzer ihre Kleidung selbstbewusst tragen, ohne dabei Grenzen zu kennen.

Wenn der Student der Wirtschaftswissenschaften durch die Chemnitzer Straßen läuft, hält er die Augen immer besonders offen. Es sind eher Zufallsbegegnungen, die ihm das nächste Foto für seinen Blog bringen. Dass jemand an sie herantritt und zum Fotoshooting bittet, sei für die meisten kein Problem. „Sie reagieren mit einem Lächeln und sind sehr offen.“ Verschmitzt fügt er hinzu: „Wenn jemand ein Kompliment für sein tolles Outfit bekommt, ist das Eis schnell gebrochen.“
Dirk will mit den Bildern seines Blogs inspirieren und Mut machen, sich etwas zu trauen. „Chemnitz braucht einfach mehr solcher Leute. Menschen, die sich ausgefallen kleiden und dabei Überzeugung und Selbstbewusstsein ausstrahlen.“ Viele legten zwar Wert auf ihr Äußeres, seien jedoch, seiner Meinung nach, dabei wenig kreativ.

Wenn er nicht gerade auf der Suche nach Chemnitzer Individualisten ist, tritt er mit seiner Band „Kurfürst“ in Deutschland und Österreich auf. Im März bietet er einen Volkshochschulkurs zu den Themen Bandarbeit, Booking und Bandmanagement an, der sich insbesondere an jüngere Leute richtet.

Wer zwar keine Band hat, aber Dirk dennoch treffen will und Lust hat, Fotos von sich selbst auf www.stylesnap.de wiederzufinden, der sollte am besten das nächste Mal ein paar Minuten länger in seinem Kleiderschrank stöbern.

Text: Melanie Schwalbe

Erschienen im 371 Stadtmagazin 06/11

Zurück