Magazinarchiv

Juli 2019

Utopie trifft Filmfest

Die Chemnitzer Filmnächte lassen erstmals auch am Tag eine Leinwand leuchten, holen ein Rock-Urgestein und einen Serienstar auf den Theaterplatz und lassen Raum für Ideen und Meinungsaustausch.

Weiterlesen …

Mehr als wer?

Fast ein Jahr wollte von offizieller Seite in Chemnitz niemand so richtig an den Slogan „Wir sind mehr“ ran. Erst ein obskurer Rechtsstreit verhilft ihm zum Comeback in der Region.

Weiterlesen …

Zaman Café in Chemnitz

Ostalgie und Orient

Die Sonnenstraße auf dem Sonnenberg. Klingt doch rundum freundlich. An der untersten Ecke des Viertels, zwischen bunten Platten und dem noch bunteren Technischen Rathaus, bringt ein neues Café noch mehr Farbe ins Spiel.

Weiterlesen …

Fahrradkino macht halt in utopischem Gemeinschaftsgarten

Treten und Glotzen

Fahrradkino macht halt in utopischem Gemeinschaftsgarten. Strom für den Film sollen die Zuschauer selbst erradeln. Aus den Filmen machen die Organisatoren ein Geheimnis.

Weiterlesen …

Fight Nazis

Letze Frage im Juli

Wer mit 17 kein Kommunist ist, wird nie ein guter Demokrat, soll Herbert Wehner mal gesagt haben. Ob Herr Kummer je Kommunist war, wagen wir zu bezweifeln. Aber Demokrat ist er ein lupenreiner. Eine Hymne.

Weiterlesen …

Baden im Wald

Waldbaden ist Trend und bedeutet Natur als Hygiene für die seelische Gesundheit. Reporterin Katka Schade ging unter Führung von Biologin Martina Keitel und mit drei weiteren Teilnehmern vier Stunden im Rabensteiner Wald baden. Ohne Wasser.

Weiterlesen …

myrebooks in Chemnitz

Nachhaltigkeit für Buchfreunde

„Myrebooks“ will Büchern ein zweites Leben schenken, Menschen mit und ohne Handicap eine Beschäftigung und fairer Kaffee und soziales Bier wird auch noch verköstigt.

Weiterlesen …