Ausstellungen

Arthur
Hohe Straße 33
arthur-ev.de
„Politkritik“ Unter dem Projektnamen POLIKRITIK verleiht die Nürnberger Künstlerin Corinna-Tiada Problemen ein Gesicht, mit Make Up. Im Vordergrund steht der aktuelle Rechtsruck in Deutschland. Fotografiert wird das Projekt von Julie Kittel und Jule Fischer.

CKB e.V. Projektraum
Moritzstr. 19
blog.ckbev.de/
15.10. bis 29.11. 2+2 / Rainer-Maria Schubert & Zorik Davidyan + Vivien Nowotsch & Diana Ludzay

Druckstock
Jakobstr. 42
druckstock-chemnitz.de
08.11–10.11. 2. Chemnitzer Grafik-Kalender 2020, Die dreitägige Release-Ausstellung zeigt die Druckgrafiken der beteiligten Künstler*innen: Katharina Bloch, Anatoli Budjko, Daniel Jantsch, Irini Mavromatidou, Uwe Mühlberg, Lysann Németh, Vivien Nowotsch, Osmar Osten

e.artis
Theaterstr. 58
e-artis.de
20.09.–20.11. Christian Awe „WORTGEFECHT“ Seine komplexen und farbintensiven Werke, die aus bis zu 15 Schichten bestehen, erhalten durch die inhaltliche Auseinandersetzung mit aktuellen Themen neben der künstlerischen auch eine gesellschaftspolitische Relevanz. Das Hauptwerk der Ausstellung ist die 3 x 6 Meter große Arbeit mit dem Titel „witheachother“.

Galerie Borssenanger
Straße der Nationen 2-4
www.borssenanger.de
28.09.–8.11. Erfordernis und Hingabe, Neue Hinterglasmalerein von Jan Kummer
09.11. & 10.11. „Bikini Kommando“ Zweitägige Pop-Up Ausstellung mit den jungen Künstlerinnen und Künstlern des Chemnitzer Bikini Kommandos. Zu sehen sind Fotos, Grafik, Malerei und vieles mehr aus dem Kosmos dieser Truppe.
ab 15.11. „coming home“ Die zweimonatige Ausstellung zeigt Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die Chemnitz / Karl-Marx-Stadt in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten verlassen haben. Teilnehmende Künstler sind: Benjamin Badock, Sven Braun, Ivonne Dippmann, Doppeldenk, Till Exit, Wilhelm Frederking, JAYGARD, Beate Kunath, Bea Meyer, Julia Merkel, Andreas Mühe, Olaf Rauh, Rosi Steinbach, Andre Steinbach, Ronny Szillo, Joerg Waehner, Christiane Wittig

Galerie denkART
Sonnenstraße 39
ab 9.11. „Offenen Galerie“ zum 2. Geburtstag des Kulturvereins denkART e.V., u.a. mit Werken von Lavinia Chianello, Carlfriedrich Claus, Thomas Merkel, Osmar Osten, Dagmar Ranft-Schinke, Thomas Ranft.

Galerie Hinten
Augustusburger Straße 102
galeriehinten.de
27.10.–08.12. „Chemnitz-Manchester-Connection" Das Projekt "Chemnitz-Manchester-Connection" will perspektivisch den Austausch von Künstler*innen aus Chemnitz und Manchester etablieren. Dabei liegt dem Vorhaben die Idee einer Kombination von Residenzprogramm mit kooperativen Aspekten zu Grunde.
Für die erste Umsetzung des Vorhabens besucht Sarah Boulter vom 15.10. bis 28.10. unsere Stadt.Ihre Tandempartnerin ist die Chemnitzer Künstlerin Lysann Németh. Im Rahmen der Projektzeitraumes erörtern beide Künstlerinnen gemeinsam verschiedene Themen. Die Sprache der Kunst ist die grundlegende Verbindung zwischen den beiden Akteurinnen.

Galerie Laterne
Karl-Liebknecht-Str. 19
09.09. – 14.10. Wegzeichen, Malerei und Grafik von Günther Böttger

Galerie Morgner-Archiv
Agricolastraße
17.11.2019–18.01.2020 „Konstruktive Übung“ Werke von Wilhelm Müller (1928- 1999)

Galerie Weise
Rosenhof 4
galerie-weise.de
24.10.–06.12. Margaritas im Herbst, Installation / Malerei von Manaf Malbouni und Christian Manss
24.10.–06.12. Im Kabinett: IN CITIES – Chemnitz, Fotografien von Thomas Görger

Industriemuseum Chemnitz
Zwickauer Straße 119
28.09. - 01.12. „Ich bin ganz von Glas“. Marianne Brandt und die gläserne Kunst von heute

Kaffeesatz
Zietenstr. 40
Ab 27.09. Peter Schöer, Gemälde und andere Kunstwerke inspiriert von der Natur, seiner Lebenszeit in Mexiko und seiner damit verbundenen Familiengeschichte. Seine Großeltern flüchteten zu Zeiten des dritten Reichs nach Mexico, damit ist dieses Land für Peter Schöer eine zweite Heimat, über die er spannende Geschichten zu erzählen hat

Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1
kunstsammlungen-chemnitz.de
Dauerpräsentation: „Malerei der Romantik“ und „Karl Schmidt-Rottluff. Gemälde und Skulpturen“.
13.10.–12.01. „Entremondes – Zwischen Welten“ Werke des franz. Surrealisten André Masson
17.11.–03.02. „Passion“ Zeichnungen von Steffen Volmer

Kunstsammlungen Chemnitz - Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
kunstsammlungen-chemnitz.de
21.09. – 19.01. Jetzt! Junge Malerei in Deutschland
Drei Museen und die Frage: Was bewegt junge Malerinnen und Maler jetzt? Die in den parallel stattfindenden Ausstellungen in Bonn, Chemnitz und Wiesbaden präsentierten Bilder zeigen auf einmalige Weise den Jetztstand der jungen zeitgenössischen Malerei in Deutschland.

Kunstsammlungen Chemnitz - Schloßbergmuseum
Schloßberg 12
kunstsammlungen-chemnitz.de
11.08. – 10.11. „Giambologna. Mars“ - Giovanni da Bologna (1529–1608), genannt Giambologna, gehört zu den einflussreichsten europäischen Künstlern der Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Neben der Arbeit in Stein – insbesondere Marmor – hatte sich Giambologna schon früh auf die Technik des Bronzegusses spezialisiert.

15.9.–24.11. „Wendezeit“ In Fotografien und Dokumenten erinnert die Ausstellung an die Wochen im Herbst 89 im damaligen Karl-Marx-Stadt.

Museum für sächsische Fahrzeuge
Zwickauer Straße 77
fahrzeugmuseum-chemnitz.de
bis 12. Januar 2020: Suhl in Sachsen – Mopedlimbo durch die Simsongeschichte
Suhler Mokicks ab Ende der 1960er-Jahre, darunter Prototypen, Jugendträume und Arbeitsgeräte. Auch aus der wechselhaften Zeit zwischen 1990 und der Produktionseinstellung 2002 sind viele Modelle zu sehen. Dazu kommen aktuelle Fahrzeuge aus der Umbauszene.

Neue Sächsische Galerie
Moritzstraße 20
neue-saechsische-galerie.de
10.09. – 24.11. wende mittendrin. Vier künstlerische Lebenswege des Ostens wurden unter die Lupe genommen. Sie alle kennzeichnen vergleichbare Rahmenbedingungen: mindestens 10 Jahre Schaffensbiografie in der DDR, keine Übersiedlung in den Westen in den 80er Jahren, kontinuierliche künstlerische Arbeit bis heute, markiert vom Einschnitt der Wende: Wolfgang Smy (Grafik, Malerei), Wolfgang Henne (Zeichnung, Grafik), Erika Stürmer-Alex (Skulptur, Objekt), Helfried Strauss (Fotografie)
29.11.–30.12. Paradox, 35. Leipziger Grafikbörse

Smac
Stefan-Heym-Platz 1
smac.sachsen.de
Dauerausstellung: Archäologische Exponate zeigen die Entwicklung Sachsens
27.09. – 29.03. Leben am Toten Meer. Archäologie aus dem Heiligen Land

Villa Esche
Parkstraße 58
villaesche.de
Dauerausstellung: Henry Van der Velde Museum, Möbel, Porzellan und weiteres aus der Zeit des Jugendstils

Weltecho
Annaberger Str. 24
weltecho.eu
19.10.–22.11.  Scribentismus -Valeri Scherstjanoi