Aus dem aktuellen Heft

Utopie trifft Filmfest

Die Chemnitzer Filmnächte lassen erstmals auch am Tag eine Leinwand leuchten, holen ein Rock-Urgestein und einen Serienstar auf den Theaterplatz und lassen Raum für Ideen und Meinungsaustausch.

Weiterlesen …

Mehr als wer?

Fast ein Jahr wollte von offizieller Seite in Chemnitz niemand so richtig an den Slogan „Wir sind mehr“ ran. Erst ein obskurer Rechtsstreit verhilft ihm zum Comeback in der Region.

Weiterlesen …

Zaman Café in Chemnitz

Ostalgie und Orient

Die Sonnenstraße auf dem Sonnenberg. Klingt doch rundum freundlich. An der untersten Ecke des Viertels, zwischen bunten Platten und dem noch bunteren Technischen Rathaus, bringt ein neues Café noch mehr Farbe ins Spiel.

Weiterlesen …

Fahrradkino macht halt in utopischem Gemeinschaftsgarten

Treten und Glotzen

Fahrradkino macht halt in utopischem Gemeinschaftsgarten. Strom für den Film sollen die Zuschauer selbst erradeln. Aus den Filmen machen die Organisatoren ein Geheimnis.

Weiterlesen …

Baden im Wald

Waldbaden ist Trend und bedeutet Natur als Hygiene für die seelische Gesundheit. Reporterin Katka Schade ging unter Führung von Biologin Martina Keitel und mit drei weiteren Teilnehmern vier Stunden im Rabensteiner Wald baden. Ohne Wasser.

Weiterlesen …

myrebooks in Chemnitz

Nachhaltigkeit für Buchfreunde

„Myrebooks“ will Büchern ein zweites Leben schenken, Menschen mit und ohne Handicap eine Beschäftigung und fairer Kaffee und soziales Bier wird auch noch verköstigt.

Weiterlesen …

Torte mit Parteinamen als Stecknadeln

Wir sind mehr

Chemnitz hat gewählt. Endlich ein Tortendiagramm im 371. Aber schmeckt diese Torte tatsächlich so mies, wie jetzt viele behaupten?

Weiterlesen …

One Step Ahead und der Landesverfassungsschutz

Extrem daneben

Du fährst auf dem Beifahrersitz im Auto mit und bist im Inbegriff einen Schluck Kaffee aus deinem Becher zu trinken. Plötzlich bremst der Fahrer und die kochend heiße Flüssigkeit landet auf deinem Gesicht. So muss das gewesen sein als Gunnar, Robert und Sven zufällig gelesen haben, dass ihre Band One Step Ahead vom sächsischen Verfassungsschutz offiziell als linksextremistisch eingestuft wird. In dem Zusammenhang taucht jetzt auch das Konzert „Wir sind mehr“ auf.

Weiterlesen …

Henry Rettig und Karsten Benkmann vor dem Balboa

Absturz

Ganz am Ende des Brühls, dort, wo er schon Zöllnerplatz heißt und man Zuhause verkehrt herum liest, entsteht gerade etwas. Bunte Häuser, eine Galerie, das Dreamers sind schon da, ab Juni gesellt sich die Balboa Bar dazu.

Weiterlesen …

Integral aus Chemnitz

Jagd aufs Erfolgsschwein

Hätten sie unbegrenzt Zeit und Geld, würden sie sich einen Bungalow auf einem Schweriner Zeltplatz kaufen, mit Kabelfernsehen und 90er Jahre Serien. Aber zum Glück sind Integral noch keine überreiche Popband. Doch nun erscheint ihr neues Album.

Weiterlesen …

Til Augustin im Park

Skaten für jeden

Til Augustin wurde mit dem kaudalen Regressionssyndrom geboren und sitzt seit seiner Geburt im Rollstuhl. Trotzdem hat er sich Skaten zum Hobby gemacht und ist damit sehr erfolgreich.

Weiterlesen …

Foto vom Open Space: Ein Sofa, im Hintergrund Kunst an den Wänden

Im Hinterkopf

Früher stand der Raum hinter dem Karl-Marx-Kopf voller erzgebirgischer Hinstellkunst. Hähnel-Souvenir war einst der Inbegriff für Schwibbögen, Rachelmännel und Pyramiden – manche würden das Heimat nennen. Nun sollen hier die Diskurse zur Stadtgesellschaft eine Heimat finden.

Weiterlesen …

Zwei Menschen tanzen, während ein Künstler Gitarre spielt

5 Minuten Kunst

Eine Initiative will mehr Straßenkunst in den Alltag der Chemnitzer City bringen und setzt dabei auf Social Media, Filmemacher und Vernetzungen.

Weiterlesen …