Magazin

im Hinterhof der Innenstadt

In zwölf Ausgaben haben wir etwas mehr als 100 Geschichten über Chemnitz erzählt. Ein Stadtporträt der anderen Art sollte es werden, ganz bewusst mit offenem Ausgang.

Weiterlesen …

Jane checkt ein

Ich stelle meine geldschweren Koffer auf den toten Teppich und warte. Der Page, er kommt nicht. Mein Blick streift fragend die Stadt, aber sie starrt nur nichtssagend zurück.

Weiterlesen …

Jan bleibt allein

Wenn in unserer Stadt von Taschendieben, Drogenhändlern und Prostitution gesprochen wird, ist vom Theaterplatz garantiert nie die Rede. Das hat einen einfachen Grund, hier gibt es keine Menschen.

Weiterlesen …

Nina und der Goldene Karl

Mehr Premieren, mehr Konzerte – die Filmnächte Chemnitz sollen sich verändern. Der Begriff Spielfilmfestival schwebt im Raum. 

Weiterlesen …

Szymmi verirrt sich im Graben

Vorüber ist die Echtzeitillusion einer Geschichte und der letzte Gast längst auf dem Weg zur Garderobe, wenn im Orchestergraben das Arbeitslicht aufleuchtet. Es ist Abbauzeit.

Weiterlesen …

Michael denkt kompakt

Der Theaterplatz, das ist da wo Chemnitz wie Dresden aussieht, da wo es so nach Hochkultur riecht mit Sandstein und Kupferdach. Was man nicht so gut sieht, ist, dass das Areal auch irgendwie das Chemnitzer Medienviertel ist.

Weiterlesen …

Tipps für heute

Chemnitz-Rap

25.03. / 21 Uhr / Ghostline

Zwölf Chemniter Rap-Acts auf einer Bühne! Das Minifestival mit Sampler-Release findet untypischerweise im Ghostline statt. Warum eigentlich?

Weiterlesen …

Tipps für morgen

Friedhofsgeflüster

26.03. / Städtischer Friedhof

Dem Tod mit einem Augenzwinkern gegenüber zu treten ist das Ziel der Erlebnisführung „Friedhofsgeflüster“. Eine Kunsthistorikerin sorgt damit deutschlandweit für Furore.

Weiterlesen …

Tipps für demnächst

Für Große Mädchen

30.03. / Villa Esche

Von Chemnitz in die Welt: Kirsten Fuchs ist gebürtige Karl-Marx-Städterin, jetzt aber nur noch in der Stadt um mit einer anderen angeborenen Eigenschaft zu brillieren: als geistreiche und enorm unterhaltsame Autorin.

Weiterlesen …

Graus & Schrecken

Musical Struwwelpeter am Schauspielhaus

31.03. / 19:30 / Schauspielhaus

Die Musiker von The Tiger Lillies scheinen direkt dem düsteren Londoner Soho des Viktorianischen Zeitalters zu entstammen. Ihre bitterbösen, schräg-komödiantischen Texte, versetzt mit beißender Ironie, kennen keine Tabus. So auch ihr morbid-gruseliges Musical "Struwwelpeter".

Weiterlesen …

Aus dem Magazinarchiv

Wolle zu Geld gehäkelt

My Boshi

Diese Geschichte hätte auch ein Märchen sein können, wie bei Rumpelstilzchen, als Stroh zu Gold gesponnen wurde. Ein fixer Einfall im Vollrausch, eine Geschäftsidee, der Aufbau einer Firma, ehrliche Handarbeit. Aber der Reihe nach.

Weiterlesen …