Tipps

Kurzes Genrekino

Best Of GENRENALE

Veröffentlicht am:

Zusammen mit der GENRENALE gibt es ein ganz besonderes Kurzfilmprogramm im Weltecho: Horror, Phantastik und Science Fiction aus dem deutschsprachigen Raum!

Die GENRENALE ist das erste Festival, das exklusiv dem deutschen Genrefilm gewidmet ist. Sei es Action, Science-Fiction, Fantasy, Horror, Thriller, Film Noir oder Mystery; alle Genrearten, die sowohl im deutschen Fernsehen als auch im Kinofilm zu kurz kommen oder schlicht nicht stattfinden, sind bei hier ausdrücklich erwünscht und willkommen. Die GENRENALE gibt dem verschmähten deutschen Genrefilm einen Platz, den er sonst weder im Fernsehen noch auf den anderen Festivals hat. Wir wollen verlorene Vielfalt aufzeigen und ein Bewusstsein für Genre in und aus Deutschland schaffen. Präsentieren wird eine Auswahl der besten deutschen Genrefilme der letzten Jahre.

Die 9 Kurzfilme:

LASERPOPE
Ostern 2016. Vatikan. Die Welt ist schockiert: Der junge, revolutionäre Papst Alejandro ist durch ein hinterhältiges Attentat in den Tod gerissen worden. Doch ein geheimes Militärprojekt scheint die Erlösung zu bringen: Wiederauferstanden als Laser Pope nimmt Alejandro Rache an seinen Feinden, bekämpft radikale Terroristen, korrumpierte Kardinäle, den Antichristen höchstselbst, tritt für die Homo-Ehe ein und rettet die Prinzessin.

Halb Papst, halb Maschine : Laserpope!

Mit RAÚL RICHTER, ANNA OUSSANKINA, PETER KOTTHAUS, MARZIA TEDESCHI, MICHAELA SCHÄFER
Kamera MATTHIAS KNEBL, Producer SVENJA BÜTTNER, Regie LUKAS RINKER

SELFIE FROM HELL
Die junge Frau will ihrem Freund eigentlich nur ein Selfie schicken, als etwas höchst abnormes passiert…

Mit MEELAH ADAMS, SASCHA HOFF
Produzenten MEELAH ADAMS, ERDAL CEYLAN, Schnitt/Kamera/Drehbuch/Regie ERDAL CEYLAN

DIE RANDGRUPPE
Ein beliebter Platz für den Freitod ist das Hochhausdach. Dort trifft eine Gruppe Lebensmüder aufeinander, die nur eines eint – der finale Sprung! Doch das erweist sich schwieriger als gedacht. Reihenfolge, Absprungmöglichkeiten und der letzte Wille jedes Einzelnen erzeugen eine kuriose Situation, die absurder nicht sein könnte. Aber wie sagt man so schön: Runter kommen sie alle.

Mit MAX FELDER, ANNA EWELINA, MATTHIAS KUPFER, ELLA-MARIA GOLLMER, FERDINAND-SCHMIDT-MODROW, BUTZ BUSE

Musik SEBASTIAN WATZINGER, Schnitt SEBASTIAN FREUND, Kamera MORITZ TESSENDORF, Produktion/Drehbuch/Regie JULIUS GRIMM

WHEN DEMONS DIE
Der 8-jährige Joshua (Jonathan Ohlrogge) hat noch nie das Haus verlassen, da gefärliche Kreaturen vor dem abgelegenen Farmhaus lauern – die Gorgen. Aber als sein Vater Aaron (Crispian Belfrage) verschwindet, muss er nach draußen gehen. Eine Entscheidung, die sein Leben für immer verändern wird, denn etwas kommt schnell näher!

Mit JONATHAN OHLROGGE, CRISPIN BELFRAGE

Musik JASMIN REUTER, Schnitt LINDA BOSCH, Kamera ROLAND STUPRICH, Produktion FABIAN BAIER, FELIX FAIßT, Drehbuch/Regie DANIEL RÜBESAM

COUP DE GRâCE
Ein ruhiger Bergsee – Ein gefesselter Mann auf dem Weg in sein kühles Grab. Sein Wunsch nach einem Gnadenschuss bringt die Situation zum Eskalieren.

Mit THOMAS U. HOSTETTLER, MATHIS KÜNZLER, FABIAN GUGGISBERG
Musik MANUEL LOEPFE, Schnitt AMAURY BERGER, Kamera SIMON VERONEG, Producer MICHAEL STEIGER, CORINNE STEINER, Drehbuch PASCAL GLATZ, ANDRÉ KÜTTLER, Regie PASCAL GLATZ

CAN’T TAKE MY EYES OFF YOU
Eine mondäne Villa am Rande einer großen Stadt. Die Tür zur Terrasse steht offen. Anne wundert sich; sie kann sich nicht erinnern die Tür geöffnet zu haben und Tochter Lisa ist noch unterwegs. Als Lisa nach Hause kommt und von ihrer Mutter erfährt, dass der Vater das gemeinsame Wochenende abgesagt hat, kommt es wie immer zum Streit zwischen den Beiden.

Der trotzige Teenager schließt sich im Badezimmer ein. Dort steht mit Lippenstift auf den Spiegel geschrieben: Papa hasst dich! Für Lisa ist die Sache klar! Ihre alkoholisierte Mutter will mit dieser Nachricht nur wieder einen Keil zwischen sie und ihren Vater treiben. Doch Anne ereilt plötzlich eine schreckliche Gewissheit – sie ist mit ihrer Tochter nicht allein im Haus.

Mit JULIA BREMERMANN, MAJA-CELINÉ PROBST, NIK SENTENZA

17.11. / 21:15 / Weltecho

Zurück