Tipps

Sexy Indiepop

Bilderbuch im AJZ Talschock

Veröffentlicht am:

Bilderbuch schafften in den vergangenen Jahren etwas, woran lange niemand so richtig mehr geglaubt hat: deutschsprachiger Indiepop klingt plötzlich wieder sexy! Und verrucht. Und vielleicht auch ein bisschen übertrieben. Aber immer mit einem Augenzwinkern. Bilderbuch wollen ganz sicher kein Teil der protzigen und prahlerischen Popindustrie sein – man könnte sie als Parodie eben dessen beschreiben.

Gegründet wurde die Band von den Österreichern bereits Anfang 2005, damals waren die vier Bandmitglieder gerade einmal 14 und 15 Jahre alt. Was folgte war wohl das, was sich jede Teenie-Schulband erträumen würde: Mit ersten Songs wie „Kopf ab“ erlangten sie stetige Bekanntheit, bereits 2009 erschien das Debütalbum „Nelken und Schillinge“. 2011 inspirierten sie den Rapper Casper nicht nur zu einem Musikvideo, er nahm sie auch gleich mit als Vorband auf seine Tour. Spätestens die Single „Maschin“ 2013 fiel dann jedem engagierten Musikhörer auf, so schrieb die Sueddeutsche etwa: „...wenn der Pop so gut ist, wie er es nur selten sein kann: Es fehlen die Worte, um dies zu beschreiben. Diese Musik ist geil, weil sie geil ist. Man muss das hören“. In Chemnitz waren sie nicht nur beim Kosmonaut, auch bei Rock am Kopp waren sie schon zu Gast. Und dieses Jahr nun endlich noch einmal im AJZ!

25.04. / 19:00 / AJZ

 

Zurück