Tipps

Donnergrollen

Black Pyramid im AJZ

Veröffentlicht am:

Schwarz weißes Bild, die drei Bandmitglieder nebeneinander, vor einer Garage stehend

Drei Musiker fanden sich, veränderten sich und verließen nach und nach die Band. Neun Jahre später finden sie sich wieder, sie können wohl nicht ohneeinander. Jetzt besuchen uns Black Pyramid im AJZ.

In der aktuellen Besetzung imponieren Andy an den Vocals, Eric am Bass, und Andy 2.0 am Schlagzeug mit krassem Doom und Stoner Metal. Ihre aggressiven apokalyptischen Texte erzählen von Krieg, Religionen und Entfremdung. Wie ein plötzliches Donnergrollen rollt ihre Musik in Clubs, Kellern und auf Festivals, sowohl in ihrer Heimat, den USA, als auch in Europa. Das Trio aus Massachusetts fand sich erst nach und nach. Andy und Clay kamen über eine Anzeige in Kontakt, fingen an zu jammen und bemerkten, dass sie vorzüglich harmonierten. Auf der Suche nach einem Bassspieler stießen sie auf Eric und bekamen schnell viel Aufmerksamkeit in der Szene. Trotz chaotischer Besetzungsverhältnisse, die zu erklären an ein Ding der Unmöglichkeit grenzt, produzierte Black Pyramid beständig gute Musik: In Form von drei Alben, EPs und Singles grollt ihr Erbe über Ländergrenzen und jeder der Musiker, der mal seine Finger im Spiel hatte, hinterließ einen einzigartigen Abdruck auf den veröffentlichten Platten.

Seit 2016 sind nun Andy, Eric und Andy zusammen unterwegs. Im Interview verriet Andy, touren gehöre gar nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen, aber in kleinen, dunklen Kellern und Clubs löse das Spielen ein unvergleichliches Gefühl aus. Die intime, familiäre Atmosphäre sei fast physisch greifbar. Da hat er Glück, wird er in unserem kleinen Jugendclub mit alldem ja bestens versorgt sein.

Einen Vorgeschmack gibt es in Form des Liedes Mirror Messiah hier zu hören.

14.10./ 20:00/ AJZ

Zurück