Tipps

50 Jahre Queer

CSD in Chemnitz

Veröffentlicht am:

„Wenn man die 50 Jahre im Rückblick betrachtet, hat die Bewegung schon ziemlich viel erreicht. Aber es ist noch nicht zuende!”, sagt Robert Lutz, Hauptorganisator des CSD Chemnitz. Die diesjährige Demonstration steht unter dem Motto „Stonewall 50”.

Was 1969 im Stonewall Inn in der New Yorker Christopher Street geschah, war der Beginn der heutigen LGBTQIA*-Bewegung. Ja, irgendwie kommen jedes Jahr mehr Buchstaben dazu. Die Botschaft hinter der Abfolge bleibt aber gleich: Offenheit und Toleranz gegenüber jeder sexuellen Orientierung.

Robert ist Verantwortlicher für die Parade, die dieses Jahr am 20.07. um 14:00 Uhr auf der Theaterstraße startet. Vermutet wird ein ähnlicher Andrang wie im letzten Jahr, der mit über 1000 Besuchenden die Erwartungen des Veranstalterteams um mehr als das doppelte überstieg. Gerade jetzt sei es wichtig, weiter zu machen und politische Statements zu setzen, sagt Robert. Dabei stößt der Verein auf große Unterstützung. „Wir werden auch dieses Jahr wieder einige bunte Flaggen in der Stadt hängen sehen.” So zwar nicht am Rathaus, aber an Häusern wie der Oper oder der Stadthalle.

Eine Vielzahl lokaler Sponsoren macht die Vorhaben des Teams möglich. Der CSD soll wie in den letzten Jahren nicht nur den Tag der Parade mit anschließendem Straßenfest im Stadthallenpark, Filmvorführung bei den Filmnächten und Aftershow umfassen. Bereits eine Woche vorher gibt es eine Opening-Party im Atomino. Es folgen unterschiedlichste Infoveranstaltungen und Vernetzungstreffen, Highlights dabei sind das CSD-Bowlingturnier und eine Führung durch den Tierpark Chemnitz unter dem Motto „Queere Tiere”.

„Unsere Aufgabe als gemeinnütziger Verein ist es, die Aufklärungsarbeit voranzutreiben, für Akzeptanz und Toleranz zu kämpfen, aber genau so wollen wir natürlich die Leute, die direkt davon betroffen sind, zusammenbringen und vernetzen. Denn in einer Gemeinschaft ist man stärker.” Deshalb arbeitet der Chemnitzer Ableger der Vereinigung auch eng mit anderen Städten und dem CSD-Dachverband zusammen. Gemeinsam feiern sie dieses Jahr 50 Jahre queeren Stolz, der in der Christopher Street begann. „Meine Flugtickets nach NewYork sind schon gebucht, ich fliege am Freitag.”, sagt Robert zum Abschied breit lächelnd.

20.07. / 14:00 / Innenstadt

Zurück