Tipps

Für den Frieden

Chemnitzer Friedenstag 2019

Veröffentlicht am:

Chemnitzer Friedenstag 2019

Der Chemnitzer Friedenstag wird seit 2002 auf Initiative des Pfarrers i.R. Hans-Jochen Vogel und Sängerin Sabine Kühnrich begangen. Auch in diesem Jahr finden den ganzen Tag zahlreiche Aktionen in der ganzen Stadt statt.

Vor allem auf dem Neumarkt spielen sich am 5. März wieder viele Aktivitäten ab: Von 12 bis 16 Uhr wird zu jeder vollen Stunde der Film „Kinder im Krieg“ (2018) gezeigt. Dieser hält die Geschichten von Chemnitzer Zeitzeugen fest, die den Zweiten Weltkrieg und das Bombardement auf die Stadt erlebten und zeigt eindrücklich, wie Kinder sich in Kriegszeiten fühlen und wie schwer es ist, diese Erlebnisse zu verarbeiten. Danach gibt es jeweils die Möglichkeit für ein Gespräch. Auch verschiedene Projekte von Schulen werden an diesem Tag gezeigt. Ab 17 Uhr beginnen zudem in auch dieses Jahr wieder die Friedenswege vom verschiendenen Punkten der Stadt aus in Richtung Neumarkt, wo um 18 Uhr die Veranstaltung „Frieden im Dialog“ beginnt. Hier werden bekannte Menschen der Stadt über den Frieden sprechen, untermalt vom Blechbläserensemble der Robert-Schumann-Philharmonie.

Auch an anderen Orten wird der Friedenstag begangen: Am 5. März direkt präsentieren sich in der Jakobikirche verschiedene Ensembles der Städtischen Musikschule, u.a. die Gruppe Motus und das Gitarrenorchester sowie der StreichHölzer.

Bereits am 2. März liest im Smac Sebastian Krumbiegel musikalisch begleitet aus seinem Buch „Courage zeigen“ und am 1. März hält der Theologe und Bürgerrechtler Frank Richter, ebensfalls im Smac, den Vortrag „Hört endlich zu“.

Alle Informationen zum Programm findet ihr unter www.chemnitzer-friedenstag-2019.de

Foto: Kunstprojekt aus dem Jahr 2018, an dem Schüler*innen, u.a. aus Usti nad Labem und jugendliche Flüchtline mitgewirkt haben. (c) facebook.de/chemnitzer.friedenstag

05.03. / Chemnitz

Zurück