Tipps

Pforten zu

Die Sanistelle feiert drei Tage lang Closing-Party

Die Sanistelle feiert drei Tage lang Closing-Party

Gleichzeitig Geburtstag feiern und Tschüss-sagen ist schon eine ziemliche emotionale Achterbahn. Aber nützt ja nix: Da hilft nur Augen zu und durch, viel trinken, viel tanzen und sich auf die Zukunft freuen.

An drei Tagen möchte man den Abschied der Sanistelle gebührend feiern, was wohl nach einem Konzert und drei Partys auch die beste Wahl zu sein scheint. Die Zeichen stehen auf komplette Eskalation.

Los geht es Freitag Abend mit einer gehörigen Portion Death Metal von Purgatory, Graveyard Ghoul und Archaic Thorn. Purgatory, die man gut und gerne als alte Hasen der Szene bezeichnen kann, und Graveyard Ghoul bekommen Support von Archaic Thorn aus Lichtenstein.

Direkt im Anschluss, ab 0:30 Uhr geht es weiter mit „Bass We Love“. D.I.S., Mr. SpookyTerror, Team DubDwarf und Mr. Monq. Sie werden zum letzten Mal mit Drum´n´ Bass, Dubstep und Jungle das Publikum in Ekstase versetzen.

Viel Zeit zum Ausruhen bleibt nicht, denn am Samstag geht es weiter mit Hip Hop, Dancehall und Artverwandten. Cosmophonic Sounds, die zum Inventar der Sanistelle genauso dazugehören wie wie Reggae zu Jamaika, spielen in feierlicher Abschiedsmanier zusammen mit DJ Snax. Dem Veranstalter der Mosh-Pit-Partyreihe liegt der Abriss praktisch im Blut. Komplettiert wird das Line-Up mit dem Banana SKWAD, die ein exklusives Newschool/Trap-Set spielen werden.

Sonntag folgt dann der letzte Belastungstest für Mensch und Technik, wenn auf zwei Floors allerlei Arten elektronischer Musik von 14 Djs gespielt werden. Dabei sind u.a. Pandaro, Arno und Felde. Da am 1. Mai Feiertag ist, darf ruhig bis in den Morgen hinein getanzt werden. Und keine Angst: Irgendwann geht es sicher auch irgendwo weiter mit der Sanistelle und ihrer Crew.



28. - 30.04. / Sanitätsstelle 

Zurück