Tipps

Viel Flausch

Die Wände spielen im Lokomov

Veröffentlicht am:

Die Wände spielen im Lokomov

Früher, das heißt von 2013 an bis vor kurzem, waren die drei Jungs mal als „Girlie“ unterwegs, doch diese Vergangenheit haben sie mittlerweile abgestriffen. Und damit auch die englischen Texte, denn als die Wände singen sie nun auch auf Deutsch. Und das steht ihnen gut zu Gesicht. Musikalisch irgendwo zwischen „den frühen Tocotronic, Sonic Youth und einer überzeugenden Krautrock-Ästhetik haben sich Die Wände musikalisch eingerichtet“, wie das Diffus-Magazin findet, etwas gesetzter als die Vorgänger-Band. Im März erschien nun ihr neuestes Album „Im Flausch“ und schon die erste Vorabsingle „Formgedächtnispolymer“ konnte nicht nur mit diesem wunderbaren, schmissigen Wort überzeugen: „Ein post-punkiges Intro, mit melodischem Bass und stoisch marschierenden Drums sowie ein Outro, das mit seinen überlebensgroßen Chorparts und wirbelsturmartigen E-Gitarren an den hymnischen Indie-Rock von Built To Spill erinnert. Mit dem Feingefühl langjähriger Laborexperten verbinden sie diese unterschiedlichen Moleküle zu einem homogenen Song, der dank seiner ständigen Mutationen stets unvorhersehbar bleibt“, schreibt Byte.fm – und wir können es kaum erwarten, die Jungs im Lokomov auf der Bühne zu erleben!



25.04. / Lokomov

Zurück