Tipps

Kleinlaut

Downsizing im Kino

Veröffentlicht am:

Downsizing im Kino

Solarkraftwerke, Müll trennen, wiederverwendbare Kaffeebecher – alles Quatsch! Regisseur Alexander Payne hat die Lösung gegen den Klimawandel gefunden und die heißt: Menschen schrumpfen.

Die Welt zu retten erscheint wie eine Mammut-Aufgabe, aber zumindest diese Sache mit dem Klima haben die Forscher in „Downsizing“ in den Griff bekommen. Die Lösung heißt Menschen schrumpfen und leuchtet auch direkt ein: Wer nur noch das 2744-stel seiner ursprünglichen Größe besitzt verbraucht auch nur noch das 2744-stel an Ressourcen.

Der Film spielt zehn Jahre nachdem die norwegischen Forscher Dr. Jorgen Asbjørnsen (Rolf Lassgård) und Dr. Andreas Jacobsen (Søren Pilmark) eine Methode entwickelt haben um Menschen auf etwa zwölf Zentimeter zu verkleinern. Überall auf der Welt haben sich Miniatur-Kolonien gebildet und das Verfahren wird als letzte Chance bejubelt den wohl bald kommenden Naturkollaps aufzuhalten.

Der Protagonist Paul Saffranek (Matt Damon) und seine Frau Audrey (Kristen Wiig) haben aber wohl weniger edle Gründe die unumkehrbare Prozedur über sich ergehen zu lassen: In „Leisureland“, der Stadt der Kleinen, sind ihre Ersparnisse von 52.000 Dollar plötzlich 12,5 Millionen Dollar wert. Logisch, eine Villa kostet direkt viel weniger, wenn sie nur in Miniatur-Größe erbaut werden soll. Als Paul jedoch aus der Narkose wieder erwacht muss er feststellen, dass er von nun an auf sich alleine gestellt ist. Audrey hat kalte Füße bekommen.

Alexander Paynes neuester Film zeigt nicht nur mit schlichten und dennoch beeindruckenden Effekten eine aufregende Zukunftsversion, sondern wertet auch mit Schauspielern wie Christoph Waltz, Udo Kier und Neil Patrick Harris auf.

„Paynes Film ist voll von Erfindungsreichtum, Witz, großartigen Szenen und großen – wenn auch nicht vollständig verwirklichten – Absichten. „Downsizing“ mag von einer kleinen Welt erzählen, ist aber ein kühnes, übergroßes Märchen von einem Film.“ - Empire UK


08.02. / 20:15 / Metropol
13.02. / 16:00 / Metropol
08., 11., 13. & 14.02. / 21:00 / Weltecho
23.02. - 25.02. / 18:15 / Clubkino Siegmar
26.02. - 28.02. / 18:00 / Clubkino Siegmar

Zurück