Tipps

Bossa-was?

Erstes Bossaball Turnier in Chemnitz

Veröffentlicht am:

Erstes Bossaball Turnier in Chemnitz

Im Juni gibt es nicht nur jede Menge Musik unter freiem Himmel, sondern auch die Gelegenheit, eine ganz neue Sportart auszuprobieren: Bossaball ist eine neue Trend- und Teamsportart, die von zwei Mannschaften mit je vier Spielern gespielt wird. Erfunden wurde sie in Spanien und kombiniert die Sportarten Volleyball, Fußball, Turnen und Akrobatik. Für Organisator Pierre Graupner macht genau das den Reiz der Sportart aus: „Ich habe nach einem Event-Konzept gesucht, welches einfach mal den Zahn der Zeit trifft und bekannte Sportarten mit dem nötigen Pepp und etwas frischen Wind vereint.“ Was er mit Pepp meint? Das Spielfeld besteht aus einem riesigen Luftkissen und zwei großen Trampolinen - durch diesen besonderen Untergrund wird das Spiel zwar ungefährlicher als „normale“ Ballsportarten, es verlangt auch wesentlich mehr Körperspannung.
 
Am letzten Juniwochenende wird das Spiel nun erstmals in Deutschland vorgestellt, dazu gibt es Coachings, Workshops, Showturniere sowie eine offizielle Bossaball-Meisterschaft. Graupner hofft, dass die Chemnitzer auf den Geschmack dieser neuartigen Sportart kommen und will in Zukunft am liebsten mehrere Stopps durchs Land mit einem Finale in Chemnitz anstreben – und vielleicht kann Chemnitz ja bald sogar einen eigenen Bossaball-Verein beherbergen?!

23. & 24.06. / Stadthallenpark

Zurück