Tipps

Über Grenzen

Flamingods im Tesla

Veröffentlicht am:

Die Geschichte der Flamingods ist ein Fallbeispiel im Fach Internationale Beziehungen. In seinem Schlafzimmer im Inselstaat Bahrain gründet Kamal Rasool die Band; in einer achtstündigen Jam auf dem von Animal Collective kuratierten ATP Festival wird aus dem Solo-Projekt ein Kollektiv. Rasool siedelt um nach Großbritannien, verliert aber durch Veränderungen im Einwanderungsrecht nach dem Studium seine Aufenthaltserlaubnis und geht zurück nach Bahrain, 6000km vom Proberaum der Band entfernt. Anstatt die Gruppe aufzulösen führt Rasool das Projekt übers Internet weiter – Tracks werden hin und her geschickt und bearbeitet, ein zweites Album entsteht.

Die Grenzüberschreitungen im Lebenslauf der Flamingods spiegeln sich auch in ihrem Sound wieder. Flamingods weben einen psychedelischen Soundteppich, eine Instrumentensammlung mit Exponaten aus Nepal, Thailand, Indonesien, Türkei, Japan und Tansania kommt zum Einsatz, und was im Detail zwischen asiatischen Texturen und afrikanischen Rhythmen oszilliert fügt sich im Ganzen prägnant auf Pop-Song-Länge zusammen. So funktioniert die Band als kollektives Experiment, das sich nicht nur über musikalische Grenzen hinwegsetzt.

16.11. / Nikola Tesla

Zurück