Tipps

Neues auf Russisch

Gruppa Karl Marx Stadt im Weltecho

Veröffentlicht am:

Gruppa Karl Marx Stadt im Weltecho

Alexey Potiy zog mit 15 Jahren aus dem sibirischen Omsk ins ehemalige Karl-Marx-Stadt. Mit im Gepäck hatte Alexey die Liebe zu vielen Spielarten der russischen Musik – ein guter Nährboden für Gruppa Karl-Marx-Stadt. Hier trifft die Tiefe Sibiriens auf tiefstes Erzgebirge – das Ergebnis begeistert mittlerweile Menschen weit über das Stadtgebiet hinaus.

Zunächst coverten sie vorwiegend Ska-Songs, mittlerweile treten sie nur noch mit selbst geschriebenen Liedern auf. Hier verbinden sie den typischen, schweren Klang der russischen Sprache mit smoothen Rhythmen und rasanten Ska-Passagen. „Es ist eine wilde Mischung aus Balkan, russischer Folkmusik, Ska-Punk, etwas Odessa-Chanson und Klezmer“ beschreibt Potiy den Stil der Band, der mit Kontrabass, Gitarre, Posaune, Trompete und Schlagzeug entsteht. Anfang 2015 erschien ihr Debütalbum, Anfang 2017 folgte endlich die zweite Platte: „Russkoje Disko“. Hierauf werden nun erstmal auch Lieder auf Deutsch gesungen und auch musikalisch entwickeln sich die Jungs stetig weiter, denn auch Rock und Pop-Einflüsse sind immer stärker zu hören und auch elektronische Klänge werden in die Balkanmelodien mit eingebaut.

Bei der großen Sause im Weltecho stehen außerdem noch Triple Trouble mit auf der Bühne, ein spaßiges Trio mit Instrumenten wie Waschbrett, Ukulele oder Banjo. Danach versorgt das DJ-Team AG Schwebebalken die tanzwütige Meute mit Balkan, Beat und Disco-Sounds.

26.01. / 21:00 / Weltecho Club

Zurück