Tipps

Der Tausendsassa

Max Rademann liest im Lokomov

Veröffentlicht am:

Max Rademann liest im Lokomov

Max Rademann ist ein Chronist seiner geliebten Heimat: Vom Erzgebirge und seinen ungebändigten Einwohnern erzählt er so liebevoll wie witzig. Heute stellt er das im Lokomov unter Beweis.

Max Rademann wurde 1976 in Schlema/Erzgebirge geboren und hat sich seitdem auch in seinen humoristischen Kurzgeschichten seiner Herzheimat gewidmet. Als ihm während eines Theaterpraktikums bestätigt wurde, er sei Philosoph, stürzte er sich ins Studium, um seinen Argumentationsstrang zu polieren und die Masse begeistern zu können. Quasi nebenbei macht der Gute noch Filme, Musik und legt auf. Außerdem ist er ein fester Bestandteil der der Lesebühne „Sax Royal“ in Dresden sowie der Görlitzer Lesebühne „Grubenhund“.

Er ist ein echter Tausendsassa: Rademann ist Alleinunterhalter an Tasteninstrumenten jeglicher Art, Comiczeichner (z.B.: Peschi und Poschi), Grandseigneur abendfüllender Showformate, wie der Dienstagssalon (Dresden Hellerau) oder die „Max Rademann Show“ in der Werk2 Kulturfabrik in Leipzig. Was genau er von seinen vielen Talenten heute Abend präsentieren wird, das wird wohl eine Überraschung werden. Fakt ist, dass er einige seiner Texte im Gepäck hat und ein E-Piano steht zufällig auch im Nichts. Man darf gespannt sein!

17.05. / 20:00/ Lokomov

Zurück