Tipps

Duckomenta

Neue Ausstellung im Schloss Augustusburg

Veröffentlicht am:

Neue Ausstellung im Schloss Augustusburg

Museumspädagogin Marleen Dietz wirft noch einen letzten Blick auf die Bilder von Sissi und Kaiser Franz.

Eine neue Dauerausstellung im Schloss Augustusburg befasst sich auf humorvolle Weise mit der Menschheitsgeschichte – und zwar anhand von Enten.

Die Wanderausstellung „Duckomenta“ der Berliner Künstlergruppe interDuck ist bereits seit 1986 in den Museen und Kunstahallen dieser Welt unterwegs – nun macht sie auch in Augustusburg Halt. Die Zuschauer dieser Ausstellung treten ein in eine Parallelwelt, einem fiktiven Enten-Universum, das sich analog zur Menschheitsgeschichte entwickelt hat. Rund 250 Exponate zeichnen eben jene Geschichte nach und interpretieren sie dabei ein wenig neu – und war aus den Augen ihrer Entenbewohner. Von der Steinzeit bis heute gibt es bekannte Kunst- und Kulturobjekte zu entdecken, die ihren originalen täuschend genau ähneln.

Exklusiv für die Ausstellung wurde ein Gemälde von Marilyn Monroe im Stil von Künstler-Ikone Andy Warhol geschaffen, das zum ersten Mal in Augustusburg zu sehen ist. Damit hält Pop Art Einzug in eines der geschichtsträchtigsten Schlösser Sachsens. Auch Duckfretete, Erasmus von Dotterdam und Venus von Villenduck können in der Ausstellung bestaunt werden.

Foto: (c) ASL Schlossbetriebe gGmbH

15.12. – 01.09.2019 / Schloss Augustusburg

Zurück