Tipps

Beirut Sessions

Oiseaux-Tempête im Atomino

Veröffentlicht am:

Oiseaux-Tempête im Atomino

Das Konzert von Oiseaux-Tempête ist Teil der neuen Down & Dark-Reihe im Atomino, welche ein besonders konzentriertes Konzerterlebnis bieten will. Das französische Duo begab sich für ihr aktuelles Album zeitweise in die libanesische Hauptstadt Beirut, um dort Sessions mit einheimischen Musikern zu aufzunehmen. Der bandtypische, hypnotisch-intensive Postrock zeigt sich nun zurückhaltender; die Gitarren grummeln immer noch böse und vor allem schroff und kantig, sind jedoch mehr im Hintergrund gehalten, werden eingebettet in fließende Sounds von Streichern und Holzbläsern. In den in Beirut aufgenommenen Stücken treten noch diverse exotische Instrumente dazu, neben Ethno-Percussion vor allem die arabische Laute Oud. Ergänzt wird das vielfach noch um Straßengeräusche, Gesprächsfetzen, Gesänge aus einer Kirche und ähnliche „field recordings“, die ebenfalls im Libanon entstanden.

Trotz des überwiegend gemächlichen Tempos kann die Musik ordentlich anschwellen, wobei die Gitarre heftig jault und kreischt und die Bläser auch mal schräge Einsätze liefern können. Auch solche Passagen ändern jedoch nichts an dem durchweg eigenartig weltentrückten, geradezu surrealen Charakter der Musik, die an anderen Stellen auch in Ambient-Bereiche gehen kann.

30.10. / Atomino

Zurück