Tipps

Träume von Pappe

Papercut im Komplex

Veröffentlicht am:

Vom Fringe Festival New York nach Chemnitz: Miss Spencer, die junge, einsame Chefsekretärin droht im Einerlei ihres Arbeitsalltags unterzugehen. In ihrer kleinen Büroecke lässt sie während ihrer Überstunden ihrer Fantasie und Liebe zu Magazinen über Filmstars der 1940er und zu ihrem Chef freien Lauf. Aus der Tiefe ihres Schreibtisches entlockt sie mit Hochglanz-illustrierten Starfotos eine Traumwelt, in der sie der Filmstar ist. Doch Fantasie und Realität prallen aufeinander und ihr romantisches Märchen wird zu einem Alptraum à la Hitchcock!

Das tragisch-komische Stück „Papercut“ von und mit Yael Rasooly begeistert als fantastische One-Woman-Show. Rasooly studierte in London und an der School of Visual Theatre in Jerusalem. Seit 2006 arbeitet die Regisseurin, Schauspielerin, Puppenspielerin und Sängerin und wird zu internationalen Festivals auf der ganzen Welt eingeladen. Yael’s schauspielerische Sprache basiert auf ein interdisziplinären Herangehensweise, welche verschiedene Formen des Theaters, Puppenspiels, bildende Künste und Musik vereint.

08.11. / Komplex

Zurück