Tipps

Spaßige Konzentration

Slackfest auf der Küchwaldwiese

Veröffentlicht am:

Zum elften Mal findet das älteste und größte Slackfest Europas im Chemnitzer Küchwaldpark statt. Ein Wochenende lang Contests, Speisen und Getränke sowie elektronische Beats und Dub. Das Bild zeigt einen Slackliner.

Bild: Slackfest Chemnitz

Zum elften Mal findet das älteste und größte Slackfest Europas im Chemnitzer Küchwaldpark statt. Ein Wochenende lang präsentieren Walden e.V. und Hochseilgarten Chemnitz Slacklining, Contests, Speisen und Getränke sowie elektronische Beats und Dub.

Für diejenigen, die sich gerade fragen: Slacken – Was ist das nochmal? Ist das dieses Band, das zwischen zwei Bäume gespannt wird und wo Leute drauf balancieren? Ganz Genau. Mehr braucht es auch nicht dazu. Das Gurtband ist 25 bis 50 mm breit und wird zwischen zwei Bäumen, die entsprechend geschützt werden, in unterschiedlicher Höhe und Spannung befestigt. Darauf wird dann balanciert, gelaufen, gesprungen und entertaint. Obwohl sie mit spannenden Kunststücken beeindrucken können, sehen sich die Slackliner selbst nicht gerne als Artisten. Der Klettersport ist eigentlich nicht für ein Publikum, sondern als Selbstzweck, zum Beispiel als Trainingsgerät im Schneesportbereich, angedacht. Balance, Konzentration und Koordination spielen hier eine große Rolle.

Im Prinzip kann das so gut wie jede Person – erfordert lediglich etwas Übung. Die recht junge Sportart wurde in den 1980er Jahren von Freikletterern im Yosemite-Nationalpark entwickelt, die an Ruhe- und Regentagen auf Absperrketten balancierten. Irgendwann spannten sie ihre Kletterseile und -gurte auch bei gutem Wetter und entwickelten damit eine Sportart, die mittlerweile zum Trend geworden ist – egal ob als Zeitvertreib, zum Trainieren, als Therapie, als Fest oder als Wettkampfsport. Mittlerweile gibt es verschiedene Schwierigkeitsstufen und Arten, wie beispielsweise die Low-, Long-, Freestyle-, High-, Water-, Jump-, Nigh- und Slacklines.

Beim Slackfest auf der Küchwaldwiese kann sich jede*r ausprobieren, egal ob Anfänger oder Profi. Auch für Austausch über Techniken und Bewegung ist Platz. Es gibt Workshops wie Slackline, Capoeira, Parkour und Jonglage wie auch Angebote für Kinder, wie das Spielezelt, Kinderschminken und -basteln. Als Highlights stehen auch in diesem Jahr wieder Trick-Wettkämpfe, Hochsprung- und Geschwindigkeits-Wettbewerbe auf dem Programm. Wer sich gerne mal eine Auszeit gönnen möchte, kann zu passender Musik chillen oder tanzen und an den Ständen am Gelände vorbei sehen. Der Abend kann dann entspannt am Lagerfeuer und beim Filmgucken ausklingen.

Kommt in bequemer Kleidung und probiert es selbst aus. Die Möglichkeit dazu habt ihr Freitag von 18 bis 22 Uhr, Samstag von 10 bis 22 Uhr und Sonntag von 10 bis 16 Uhr auf der Küchwaldwiese. Der Eintritt ist frei.

Das vollständige Programm und weitere Infos findet ihr hier

10.08. - 12.08. / Küchwaldwiese

Zurück