Tipps

Farbintensive Visuals

Spectrum Sonore im Atomino

Veröffentlicht am:

Spectrum Sonore im Atomino

Das Spectrum Sonore steht für innovative Musik und farbintensive Visuals. Nach einem produktiven Sommer melden sich die Chemnitzer DJs und Producer mit der nächsten Party und neuem Konzept zurück.

Bei der dritten Ausgabe der noch jungen Veranstaltungsreihe „Spectrum Sonore“ im Atomino spielen Mirazu, Iso und Omaha, das Duo um Tomahawk und DJ Sad Emotions Tracks aus Genres von Electronica, House und Techno, sowie UK Garage. Mit einer Mischung aus eigenen Liedern und denen internationaler Größen, wie Flume oder Jamie XX, versucht das Spektrum der Töne das musikalische Vakuum an elektronischer Musik in Chemnitz zu füllen. Das neue Konzept sieht unter anderem eine größere Leinwand vor, damit die eigens erstellten Visuals ihre volle Wirkung entfalten können. Denn das besondere an der Veranstaltung: Die Visuals werden live verändert und an die Musik angepasst.

Der Hip Hop und Electro-Producer Mirazu findet vor allem auf Soundcloud immer mehr Beachtung. Mit Einflüssen aus Phonk und Electro besticht seine Musik durch markante Drums und 808s. Seine aufwändige Arbeit mit Vocals und Melodien geht weit über bekannte Hip Hop Loops hinaus und definiert seine Musik. Die von Musik- und Filmproduzenten Flying Lotus geprägte Post-Beat-Musik aus den USA beeinflusst den zweiten DJ des Abends, Iso, stark. Electronica und EDM färben auf seine Sets ab, sind aber nicht die einzigen Genres in seinem Köcher. Die gespielten Tracks zeigen Offbeat-Charakter und werden von House-Passagen aufgelöst.

Der Dritte im Bunde, Omaha, bietet ein breites Repertoire an Genres, was sich auch in ihrer eigenen Musik widerspiegelt. Arpeggios und organische Klänge lassen ihre Tracks sehr dynamisch und vor allem lebendig wirken. Auf Tomahawks kürzlich erschienen „warmth EP“ wird dies besonders deutlich. Dabei beweist er viel Gefühl für ambiente Klänge und technoide Rhythmen. Zusammen mit den Dub-Techno Einflüssen von DJ Sad Emotions ergibt das eine vielversprechende Kombination. Der Visual-Artist und Techno-Producer zeigt durch seine innovative und experimentierfreudige Arbeit großes Potential. Aktuell arbeitet das Duo gemeinsam an einer LP.

21.09. / 23:00 / Atomino

Zurück