Tipps

Textiler Rückblick

Tage der Industriekultur in der Schönherrfabrik

Veröffentlicht am:

Tage der Industriekultur in der Schönherrfabrik

Im Fokus der diesjährigen Tage der Industriekultur steht die textile Vergangenheit der Stadt - immerhin jährt sich in diesem Jahr auch der 200. Geburtstag Louis Schönherrs. Aus diesem Grund bezieht das RAW-Festival auch die Schönherr.fabrik und bietet hier ein spannendes Programm rund um die Industrie, wie die die neusten Innovationen der TU Chemnitz zu bestaunen, genauso wie Workshops und ein Werksgarten. Auch die Chemnitzer Partnerstadt Manchester wird seinen Teil zum Programm beitragen und mit Kunstprojekten Grüße von der britischen Insel schicken. Und während die Großen staunen, können sich die kleinen Gäste am Sonntag bei der Kinderuni weiterbilden und sich an Märchen-Lesungen erfreuen. Freitagabend reist, wie bereits im vergangenen Jahr, der Brauclub zum Industriefest und feiert dort im Kreativhaus40 seine 2000er Party. Am Samstag folgt auch ein Gastspiel des Treibsand: Mit DJ Hell, Basti Grub und dem Treibsand-Team wabern dann elektronische Beats durch die Schönherr.fabrik.

Fast schon traditionell beginnt das dreitägige Fest übrigens am Freitagmorgen mit der Frühschicht, bei der kleine Frühaufsteher in betriebe, Museen und Bildungseinrichtungen hinein schnuppern können. Ab 14 Uhr öffnen dann über 30 Unternehmen der Region ihre Pforten auch für „große“ Interessierte.

22. - 24.09. / Schönherr.fabrik

Zurück