Tipps

D.I.Y. Punk

The Argies spielen im Subway

Veröffentlicht am:

The Argies spielen im Subway

Ihre Wurzeln liegen im britischen Punk der Siebziger Jahre, vor allem Bands wie The Clash, Bad Religion & Rancid. Doch vor allem bei ihren neueren Werken kann man Einflüsse aus Ska, Reggae und auch Dub erkennen.

Die Texte von The Argies sind, typisch für Punkbands, oftmals politisch und stark linksgerichtet, aber auch Nonsens- und Spaßlieder fehlen auf keinem ihrer Auftritte. 1984 fanden sich die vier Jungs in Rosario, Argentinien zusammen, denn damals hielt nach Jahren der Diktatur gerade die Demokratie Einzug in ihrem Land – Zeit für Meinungsäußerung! Der Name der Band lässt sich zurückführen auf ihre Herkunft – Der Begriff Argies war früher eine abwertende Bezeichnung von den britischen Soldaten während des Krieges in Malvinas.

Zunächst jedoch lief ihre Karriere in Lateinamerika eher schleppend an – bis im Jahr 2002 die Toten Hosen auf die Band aufmerksam wurde und sie daraufhin als Vorband bei ihrer Tour durch Argentinien und Österreich verpflichteten. Es folgten Auftritte auf Festivals in Europa, ihr Ansehen innerhalb der internationalen Punkszene wuchs schlagartig. Seitdem spielten sie schon über 900 Shows in 41 Ländern weltweit – touren ist eine ihrer liebsten Beschäftigungen. Diese ausgedehnten Konzertreisen werden außerdem, ähnlich wie die meisten anderen Band-relevanten Dinge, von den Jungs selbst organisiert. Selbst eine Anfrage von Warner Musik wurde Zugunsten der D.I.Y. Mentalität von Argies vehement abgelehnt.

17.08. / 21:30 / Subway to Peter

Zurück