Tipps

Am Pranger

Three Billboards Outside Ebbing Missouri im Kino

Veröffentlicht am:

Three Billboards Outside Ebbing Missouri im Kino

Manche Leute malen Pappschilder, wenn sie wütend sind. Die Hauptdarstellerin des neuen McDonagh-Films treibt das Ganze noch ein wenig weiter und mietet einfach drei Werbetafeln vor ihrer Heimatstadt.

Sieben Monate nachdem ihre Tochter vergewaltigt und ermordet wurde ist Mildred Hayes (wird gespielt von Frances McDormand) immer noch stinkwütend. Die Polizei tut nichts, der Mörder läuft nach wie vor frei herum und von einem Hauptverdächtigen fehlt jede Spur. Darum mietet sie drei Werbetafeln, die kurz vor ihrer Heimat Ebbing, Missouri stehen und versieht sie mit provokanten Sprüchen gegen den örtlichen Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson). Es dauert nicht mehr lange bis der Frieden aus Ebbing endgültig verjagt ist.

Der Ire Martin McDonagh hat bereits in der Vergangenheit mit „Brügge sehen... und sterben?“ und „7 Psychos“ bewiesen, dass ihm schwarzer Humor liegt und das ist in „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ nicht anders. Und Humor braucht dieser Film, der ansonsten ein sehr ernstes, düsteres und trauriges Thema behandelt unbedingt. Die Schauspieler Frances McDormand und Woody Harrelson leisten grandiose Arbeit. Kein Wunder also, dass der Film bereits sieben Mal für den Oscar nominiert ist.

„Einer der besten Filme des Jahres! Grandiose Schauspieler und eine vielschichtige, berührende Geschichte, die trotz ihres düsteren Inhalts auch Wärme und Hoffnung ausstrahlt, machen „Three Billboards Outside Ebbing, Missouri“ zu einem kleinen Juwel.“ - filmstarts.de


21. - 23.05. / Clubkino Siegmar

Zurück