Tipps

Weitgereist

Volker Dittrich liest aus seinem Reisebericht

Veröffentlicht am:

Volker Dittrich liest aus seinem Reisebericht

Volker Dittrich bereiste 1992 das erste Mal Georgien – und kam seitdem nie mehr von dem Paradies los. Heute liest er aus seinem Reisebericht "Paradies am Rande Europas".

Der Journalist und Autor von Romanen, Sachbüchern, Dokumentarfilmen und Hörfunkfeatures Volker Dittrich hegt seit jeher eine Vorliebe für das Land Georgien. 1992 war er zum ersten Mal dort, gerade als das Land seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion erklärt hatte. Er fand dort Freunde und reiste immer wieder in das Land. Außerdem interviewte er zahlreiche Menschen vor Ort aus unterschiedlichen Regionen und Bevölkerungsschichten, die ihm einen Einblick in die Geschichte, Wirtschaft und Kultur des Landes gaben. Für sein aktuelles Buch „Paradies am Rande Europas“ reiste er außerdem in die Bergregion Tuschetien im Hohen Kaukasus und wanderte entlang der russisch-tschetschenischen Grenze und auf den 3.500 Meter hohen Azunta-Pass. Von all diesen Erlebnissen und Einblicken berichtet Dittrich nicht nur in seinem Buch, sondern heute auch auf seiner Lesung in der Buchhandlung Lessing und Kompanie.

Foto: Volker Dittrich

14.03. / 20:00 / Lessing & Kompanie

Zurück