Tipps

Technostunde

We are Modeselektor im Atomino

Veröffentlicht am:

Bronsert und Szary nebeneinander, Portrait, rosa Filter

Zwei Jungs sitzen im Kaff in Brandenburg. Sie geben ihr Geld in Techno Plattenläden aus. Sie machen es einfach nach. Jahrzehnte später heißen sie Modeselektor, haben Alben und ein Plattenlabel. Wie das passieren konnte, erzählt die Dokumentation We are Modeselektor.

Gernot Bronsert und Sebastian Szary sind ein typischer Fall von einfach-machen-und-schauen-was-dabei-rauskommt. Was herauskam, ist ein unglaublich prägendes Techno-Duo, das mittlerweile weltweit Clubs zum Kochen bringt.
Schon 2013 wurde die Geschichte der beiden Kumpels verfilmt und erlebt jetzt bei der Flimmerstunde zur Primetime im Atomino eine Renaissance. Die Regisseure Romi Agel und Holger Wick begleiteten sie ein halbes Jahrlang in den Tourbus, in die alten Videoarchive, bis vor die Klotüren und schufen ein fast schon familiäres Stück, das neben 30 Jahre alten Privataufnahmen aus dem Proberaum auch Mitschnitte der ersten Auftritte und brandneue Sequenzen aus dem Backstage beinhaltet.
Damals brach mit dem Techno in alten Fabrikgebäuden und Kellern von Jugendklubs eine Welle los, die in Ostdeutschland eine fast einzigartig aufbruchsgestimmte Szene und mittlerweile international gefragte Techno Musiker an Land spülte, ob mit ihrem Label Monkeytown Records, als Kollektiv Moderat mit den Künstlern Apparat, oder einfach nur als Modeselektor.

„Detailiert zeichnet der Film ein Bild von zwei Techno-Besessenen, die einst – ohne Konzept und Lebensperspektive – auf dem heimischen Dachboden anfingen und hinaus in die Welt zogen, um dieser zu zeigen, dass man mit wenigen Mitteln viel machen kann. Zwei Ying-und-Yang-Persönlichkeiten, deren Geheimwaffe sicher ein Mix aus ihrer Zugänglichkeit und Radikalität ist.“ (Julia Harz, Rollingstone)

13.10./20:15/ Atomino

Zurück