Tipps

In den Sattel

Zwei Dresdner radeln bis nach Ulan Bator

Veröffentlicht am:

Zwei Dresdner radeln bis nach Ulan Bator

In acht aufregenden Monaten durchqueren Dresdner Abenteurer Ludwig Gloger und Johann-Georg Cyffka 16 Länder und radeln 13.500 km. Heute erzählen sie von all ihren Erlebnissen unterwegs.

Die beiden Dresdner Ludwig Gloger und Johann-Georg Cyffka beschließen im April 2017, auf eine etwas andere Reise aufzubrechen: Sie wollen von Dresden aus bis nach Ulan Bator radeln. Radeln! (Servicehinweis für alle unter euch, die jetzt googeln müssten: Das ist die Hauptstadt der Mongolei und liegt somit wirklich sehr weit entfernt). Vor ihnen liegen 16 Länder, die sie in gerade mal acht Monaten druchqueren und dabei 13.500 Kilometer zurücklegen. Ihr Weg führt sie durch ein dünn besiedeltes Osteuropa, entlang der türkischen Schwarzmeerküste, durch den kleinen Kaukasus Georgiens in die kargen Weiten Aserbaidschans und Irans. Es folgen die Länder Zentralasiens, die flachen Ebenen Kasachstans, Sibirien und pünktlich zum Wintereinbruch ihr Zielland Mongolei.

Die Strecke legen sie meist zu zweit, manchmal auch in Fahrradgruppen mit Menschen aus aller Welt zurück. Was ihnen dabei alles untergekommen ist, welchen Menschen sie begegnet sind, was sie alles gesehen haben und wieviel Gastfreundschaft ihnen entgegen gebracht wurde, über all das berichten sie heute in ihrem Vortrag.

Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Foto: Ludwig Gloger und Johann-Georg Cyffka (c) privat

16.01. / 19:00 / Fahrrad XXL-Emporon

Zurück