Tipps

Mehr Drama!

Preisverleihung des Chemnitzer Theaterpreises für Junge Dramatik 2016: Uta Bierbaum

Veröffentlicht am:

Chemnitz wirbt gerne mit jeder Menge Platz und Publikum für neue kreative Ideen. Die Chance, Ideen tatsächlich in die Tat umzusetzen gibt der Chemnitzer Theaterpreis für junge Dramatik. Zur heutigen Preisverleihung darf sich Gewinnerin Uta Bierbaum freuen.

Bereits zum dritten Mal wird der Chemnitzer Theaterpreis für junge Dramatik im Jahr 2016 verliehen. Die Gewinner dürfen sich nicht nur über 5000 Euro Preisgeld, sondern auch über eine Bühne für das eingereichte Theaterstück freuen, welches in derselben Spielzeit unter Regie der Theater Chemnitz uraufgeführt wird.
Die Autorin und ausgebildete Schauspielerin Uta Bierbaum konnte mit ihrem Stück „die zärtlichkeit der hunde“ die diesjährige Fachjury einstimmig überzeugen. Unter Schirmherrschaft des in der Theaterszene renommierten Dramatikers Lutz Hübner (u.a. "Frau Müller muss weg") waren Nina Mattenklotz (Regisseurin), Harald Müller (Verlagsleiter von Theater der Zeit), Johannes Schulze (Vorsitzender des Theaterfördervereins der Theater Chemnitz) und Kathrin Brune (Dramaturgin der Theater Chemnitz) für die Auswahl des Gewinnerstückes verantwortlich.

Uta Bierbaums Stück ist nicht das erste der derzeitigen Studentin des Szenischen Schreibens an der UdK Berlin, das mit Ruhm überschüttet wurde: Die Autorin gewann bereits zahlreiche (Publikums-)Preise, eins ihrer Stücke wurde 2014 unter dem Titel „Exit Paradise“ an der Neuköllner Oper uraufgeführt. Derzeit schreibt sie an einem Libretto für eine Kurzoper der Deutschen Oper Berlin.
Zur heutigen Preisverleihung werden nicht nur Lutz Hübner und die die Jurymitglieder den Gewinn überreichen, sondern zusätzlich erste Teile des Stückes vorgetragen, welches am 22. April 2016 im Ostflügel des Schauspielhauses Premiere feiern wird. Der Eintritt ist frei.

Im Gegensatz zu den zwei Vorgängerjahren wird in diesem Jahr kein zweiter und dritter Platz vergeben. Wie auf Nachfrage von der Pressestelle der Theater Chemnitz bestätigt, habe das Gewinnerstück aus den 32 Einsendungen herausgestochen - die restlichen Einreichungen waren „gleichwertig“.

25.01. / 20:00 / Schauspielhaus Chemnitz

(Foto: Stefan Klueter)

Zurück