Anzeige

Dienstag, 27. Oktober 2020

Filter

Region

Kategorie

Veranstalter

Zeit

Tagestipps
Theater und Kabarett
10 00

Schauspielhaus, Kleine Bühne

Ding.
Ding.
Was Sachen machen – Theater für die Allerkleinsten (UA)

Schauspielhaus, Kleine Bühne
Zieschestraße 28
09111  Chemnitz

Wort und Werk
10 00

e.artis contemporary

Flowering Black
Flowering Black
bis 27.11. - In FLOWERING BLACK bringt Michael Goller auf seiner heimsuchenden, sich zyklisch erneuernden Malerei, die Farbe Schwarz zum Blühen.

e.artis contemporary
Theaterstraße 58
09111  Chemnitz

10 00

Galerie Weise

Transformationen
Transformationen
bis 19.12. - Zum 30. Geburtstag der Galerie werden in dieser Ausstellung Werke aus dem Bestand gezeigt.

Galerie Weise
Rosenhof 4
09111  Chemnitz

11 00

Neue Sächs. Galerie

100 Sächsische Grafiken 2020
100 Sächsische Grafiken 2020
bis 06.12. - Zum Wettbewerb der 13. Biennale hatten 127 Künstlerinnen und Künstler 342 Arbeiten eingereicht. Ausgewählt wurden Arbeiten von 78 Künstlerinnen und Künstlern. Für die 100 ausgewählten Grafiken galten der Jury die überzeugende grafische Form und die Prägnanz der künstlerischen Sprache als höchste Kriterien.

Neue Sächs. Galerie
Moritzstraße 20
09111  Chemnitz

11 00

Museum Gunzenhauser

Sebastian Gögel – Allzumenschliches
Sebastian Gögel – Allzumenschliches
bis 29.11. - In der Ausstellung werden Gemälde und Grafiken von Otto Dix, Conrad Felixmüller, Helmut Kolle, Gabriele Münter, Georg Schrimpf u.a. mit Werken des Leipziger Künstlers Sebastian Gögel (*1978) zusammengeführt. Mal düster, mal humorvoll, jedoch immer mit großer Ernsthaftigkeit und scharfer Beobachtungsgabe dokumentieren sie die Menschen ihrer Zeit.

Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119  Chemnitz

11 00

Schlossbergmuseum

Thomas Ranft zum 75. Geburtstag
Thomas Ranft zum 75. Geburtstag
Thomas Ranfts Mappenwerke sind legendär: Zyklen feiner, leichter, schwebender Blätter – sie wecken Begehrlichkeiten bei musealen wie bei privaten Sammlern. Welches Sujet würde daher besser zu dieser Leichtigkeit passen als die empfindsame Sprache der Lyrik? Kein Wunder, dass Thomas Ranft Inspiration bei den großen »Spielern mit Sprache«, etwa bei Ernst Jandl oder Friedrich Hölderlin, findet. Und nun Rainer Maria Rilke: Zwei Zyklen schuf Ranft in den letzten Jahren aus der intensiven Beschäftigung mit Rilkescher Lyrik und Reimprosa. Das Schloßbergmuseum zeigt die beiden Rilke-Mappenwerke anlässlich seines 75. Geburtstages.

Schlossbergmuseum
Schloßberg 12
09113  Chemnitz

18 30

Das Tietz, Veranstaltungssaal

Julia Deck
Julia Deck
Die französische Autorin Julia Deck aus ihrem druckfrisch im Wagenbach Verlag erschienenen Roman "Privateigentum", eine bitterböse Geschichte über die Pariser öko-affine Mittelschicht. Die Veranstaltung moderiert die Kulturwissenschaftlerin Ulrike Brummert. Die deutsche Stimme liest Martin Bauch. Sie sind seit dreißig Jahren verheiratet und soeben umgezogen. Außerhalb von Paris haben die Urbanistin und ihr depressiver Gatte endlich ein hochmodernes Eigenheim erworben. Auch die neuen Nachbarn sind überglücklich. Und alle merken zu spät, dass ihre blitzsaubere Ökosiedlung in einer Sackgasse liegt.

Das Tietz, Veranstaltungssaal
Moritzstr. 20
09111  Chemnitz

19 00

Wirkbau

Pochen
Pochen
bis 1.11. - Im Fokus der Ausstellung stehen internationale und regionale Künstler*innen, die an der Schnittstelle von Kunst und Technologie wirken. Dabei führt POCHEN die Künstler*innenstimmen mit relevanten Köpfen aus Wissenschaft und Gesellschaft zusammen. Der Fokus in diesem Jahr: die Treuhandanstalt. Von 1990 bis 1994 verantwortete sie die Überführung volkseigenen Vermögens in Privateigentum. Bereits zum damaligen Zeitpunkt war ihr forciertes Vorgehen, vor allem die zahlreichen Privatisierungen und Schließungen ostdeutscher Betriebe in Öffentlichkeit, Politik und insbesondere in der ostdeutschen Gesellschaft, sehr umstritten. Zurück blieb ein Land in gespaltener Einheit – gespalten in neu und alt, ost und west, arm und reich.

Wirkbau
Annaberger Str. 73
09111  Chemnitz

19 30

Wirkbau

Erinnerungen an die Treuhand - ein Versuch der Annäherung
Erinnerungen an die Treuhand - ein Versuch der Annäherung
Podiumsdiskussion unter Moderation von Volkmar Zschocke, mit dabei: Detlef Scheunert (Ex-Direktor Treuhand), Laura Ludwig (Vertreterin Museum für Werte), Katrin Rohnstock (Rohnstock Biografien).

Wirkbau
Annaberger Str. 73
09111  Chemnitz

Kino
10 00

Kinderfilmhaus

Bayala – Das magische Elfenabenteuer
Bayala – Das magische Elfenabenteuer
D 2019, R. Federico Milella, Aina Järvine. In der magischen Welt von Bayala tummeln sich Elfen, Einhörner und andere magische Kreaturen. Hochbetrieb herrscht vor allem im Palast der Sonnenelfen, da Eyela zur Königin ernannt werden soll. Das klingt nach einer ausgelassenen Zeremonie, doch am Horizont ziehen dunkle Wolken auf: Die magischen Pflanzen beginnen zu welken und die Magie verschwindet langsam aus der Welt, ebenso wie die Drachen. Für Kinder ab 5 Jahren.

Kinderfilmhaus
Neefestraße 99
  Chemnitz

14 00

Kinderfilmhaus

Lügen haben kurze Beine
Lügen haben kurze Beine
Théos Spitzname bedeutet Ameise: Ein flinkes Wesen, das über erstaunliche Kräfte verfügt – und diesen Namen hat er aus gutem Grund. Er ist klein für sein Alter, aber als Fußballspieler der Erfolgsgarant für seine Mannschaft. Sein Talent wird von seinem Trainer gefördert, sogar der Talent Scout eines berühmten englischen Teams hat sich angekündigt, um die Jungfußballer in der französischen Provinz zu begutachten. Für Kinder ab 11 Jahren.

Kinderfilmhaus
Neefestraße 99
  Chemnitz

15 45

Metropol

Jim Knopf und die wilde 13
Jim Knopf und die wilde 13
D 2020, R. Dennis Gansel. Ein neues Abenteuer für Jim Knopf (Solomon Gordon) und Lokführer Lukas. Ein Jahr nach den Ereignissen geht das Leben in Lummerland wieder seinen gewohnten Gang. Doch es ziehen dunkle Wolken über der beschaulichen Insel auf: Die Piratenbande „Die Wilde 13“ hat erfahren, dass Frau Malzahn besiegt wurde, und will dafür nun Rache nehmen.

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

16 00

Clubkino Siegmar

Jim Knopf und die wilde 13
Jim Knopf und die wilde 13
D 2020, R. Dennis Gansel. Ein neues Abenteuer für Jim Knopf (Solomon Gordon) und Lokführer Lukas. Ein Jahr nach den Ereignissen geht das Leben in Lummerland wieder seinen gewohnten Gang. Doch es ziehen dunkle Wolken über der beschaulichen Insel auf: Die Piratenbande „Die Wilde 13“ hat erfahren, dass Frau Malzahn besiegt wurde, und will dafür nun Rache nehmen.

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

18 00

Clubkino Siegmar

I Still Believe
I Still Believe
USA 2020, R. Andrew Erwin, Jon Erwin. Jeremy Camp (K.J. Apa) ist ein aufstrebender christlicher Musiker und hat sich Hals über Kopf in Melissa verliebt. Obwohl Melissa (Britt Robertson) an Eierstockkrebs erkrankt ist und die beiden Verliebten erst Anfang 20 sind, heiratet das Paar gegen den Willen von Freunden und Familie.

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

18 00

Metropol

Love Sarah
Love Sarah
GB, D 2020, R. Eliza Schroeder. Sarah ist eine bekannte Londoner Konditorin. Als sie eines Tages unerwartet stirbt, hinterlässt sie ihrer 19-jährigen Tochter Clarissa einen teuren Mietvertrag für einen Laden in Notting Hill und gleichzeitig damit auch den Traum ihrer Mutter, eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Gemeinsam mit der besten Freundin ihrer Mutter, Isabella, und ihrer Oma Mimi versucht Clarissa nun, den Traum von Sarah zu verwirklichen

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

19 30

Clubkino Siegmar, kl. Saal

Komm und sieh OmdU
Komm und sieh OmdU
UDSSR 2020, R. Elem Klimov. Im Jahr 1943 muss sich die weißrussische Sowjetrepublik dem Ansturm der deutschen Streitmacht zur Wehr setzen. Der junge Florian, den alle nur Fljora nennen, meldet sich gegen den Willen seiner Mutter bei den Partisanen, um sie bei der Abwehr der Deutschen zu unterstützen. Anfangs noch ein großes Abenteuer, wird die Situation zunehmend ernster und erste blutige Verluste lassen Fljora an seinem Einsatzwillen zweifeln.

Clubkino Siegmar, kl. Saal
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

20 15

Metropol

Persischstunden
Persischstunden
D, RUS 2020, R. Vadim Perelman. Im von Deutschland besetzten Frankreich wird 1942 Gilles zusammen mit anderen Juden von der SS gefangen genommen und nach Deutschland in ein Konzentrationslager geschickt. Um dem Tod zu entgehen, behilft sich der Belgier mit einem Trick: Er behauptet, gar kein Jude zu sein, sondern Perser. Der Lagerkommandant Klaus Koch bekommt das mit und denkt an seinen großen Traum: Nach Kriegsende will er im Iran ein eigenes Restaurant eröffnen, doch dafür muss er Persisch lernen. Gilles muss Koch nun Farsi beibringen – ohne selbst ein einziges Wort zu beherrschen.

Metropol
Zwickauer Straße 11
09112  Chemnitz

20 30

Clubkino Siegmar

Gott, du kannst ein Arsch sein
Gott, du kannst ein Arsch sein
D 2020, R. André Erkau. Gerade 16 geworden, erfährt Steffi, dass sie Krebs hat. Die Heilungschancen stehen nicht gut, sie hat nicht mal mehr ein Jahr zu leben. Damit fällt auch die Klassenfahrt mit ihren Freunden nach Paris flach. Ihre Eltern Eva und Frank hoffen immer noch auf ein Wunder und wollen ihre Tochter zu einer Chemotherapie bewegen. Doch Steffi denkt gar nicht daran und reißt aus...

Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117  Chemnitz

Klein und Gemein
10 15

SMAC - Staatliches Museum für Archäologie

Pferde und Mammuts
Pferde und Mammuts
Mammuts, Wildpferde und Wollnashörner sind nur ein kleiner Teil der Tierwelt, die es vor vielen tausend Jahren hier bei uns in Sachsen gab. Im Herbstferienprogramm im Smac wird die damalige Umwelt erkundet, im Anschluss werden mit Naturmaterialien Farben hergestellt.

SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Stefan-Heym-Platz 1
09111  Chemnitz
  • Telefon: 0371 911 999-0 Fax: 0371 911 999-99

und so
09 00

Industriemuseum

MaschinenBoom
MaschinenBoom
In der Schauplatzausstellung MaschinenBoom. geht es um die Fragen: Was ist eine Maschine und welche Rolle spielen Maschinen im Leben der Menschen? Ausgewählte Exponate verdeutlichen markante Entwicklungen und die wechselvolle Geschichte des sächsischen Maschinenbaus. Deutlich wird, dass Sachsen nicht nur die Wiege des deutschen Werkzeugmaschinenbaus ist, sondern hier seit über zwei Jahrhunderten weltweit gefragte Maschinen konstruiert und produziert werden - vom filigranen Uhrwerk aus Glashütte bis zum Hightech-Bearbeitungszentrum aus Chemnitz. Zu sehen bis zum 31.12.2020.

Industriemuseum
Zwickauer Straße 119
09112  Chemnitz

13 00

Weltecho Hof

Tageskaffee im Hof
Tageskaffee im Hof
Ganz egal ob zum Arbeiten an der Hausarbeit, die ihr seit 2 Semestern vor euch herschiebt, zum entspannten Kaffee-Date mit Freund*innen oder zum kurzen Durchatmen in der Mittagspause: Ab sofort bietet das Weltecho euch neben Kaffee und Tee, Limo oder Bierchen auch veganen Kuchen - und ein schönes sonniges Plätzchen im Hof. Eintritt frei.

Weltecho Hof
Annaberger Straße 24
09111  Chemnitz