Magazin

Aktuelles

Capital Casting

Am 28. Oktober vekündet eine Jury, welche deutsche Stadt im Jahr 2025 den Titel European Capital Of Culture tragen darf. 371-Autor*innen haben sich durch die jeweils 100 Seiten dicken Bewerbungsbücher gefressen. Was steht also drin?

Weiterlesen …

Filip Bayer

Schrotflintenemotionen

In der Galerie im Arthur hängen gerade die Bilder von Filip Bayer. Ein junger Chemnitzer Künstler, der im Lockdown zur Malerei fand und trotzdem keine schnöde Corona-Story erzählt.

Weiterlesen …

Bandfoto Deaf

Musik von Tauben

„Manchmal muss es einfach weh tun“, sagt Markus Altmann von deaf. Deren Album-Debüt „61heavy“ ist irritierend, elektronisch-düster und vor allem – sehr laut. 

Weiterlesen …

Das POCHEN-Team 2020 (v.l.n.r.): Benjamin Gruner, Lucia Schaub. René Szymanski, Mark Frost, Maria Cuptior, Constanze Gröer, Philipp Nürnberger

Umbrüche abklopfen

Im Oktober findet zum zweiten Mal die Multimedia-Biennale POCHEN statt, diesmal zum Thema Treuhand. Wie dieses nach wie vor heikle Thema angepackt wurde, wollten wir von Maria Cuptior und Mark Frost wissen.

Weiterlesen …

Fassade an der Ritterstraße

Mauerkunst als Brücke

Dass junge Künstler wie Guido Günther von den alten Meistern wie Dagmar Ranft-Schinke noch einiges Lernen können und umgekehrt, will ein neues Projekt zeigen – in dem die Generationen zusammenarbeiten und so etwas ganz neues entstehen lassen.

Weiterlesen …

Infantiler Männerwitz

Sächsische Männerwelten

Unsere Autorin stört sich an einer sexistischen Firmenwerbung. Deren Urheber reagiert gewohnt männlich.

Weiterlesen …

Perspektivwechsel

Das Chemnitzer Magazin Horizont wird von Menschen mit Fluchterfahrung gemacht.

Weiterlesen …

Das Restart Up

Als die Livegigs gingen, kam der Stream. Die Chemnitzer Techniktruppe hinter Atomino TV machte den Wechsel zum gefragten Geschäftsmodell.

Weiterlesen …

Die Dialogfelder

Auf Sinnsuche

Die „Dialogfelder“ locken mit Kunst etappenweise Menschen auf den Sonnenberg, damit diese sich vor Ort ihrer eigenen Augen, Münder, Nasen und Ohren bedienen.

Weiterlesen …

Jean Schmiedel mit einigen seiner Bilder

American Dream

Jean Schmiedel lebte über 30 Jahre ein prekäres Künstlerleben. Doch dann kam ein Anruf aus Amerika. Heute ist Schmiedel der angesagteste und vielleicht auch teuerste Künstler der Stadt. Ein Interview:

Weiterlesen …

Die wilden Jahre sind vorbei

Das Chemnitzer AJZ wird just 30 Jahre alt. Zum Geburtstag ein Blick ins Innere. (Achtung: Der Text enthält Peter Maffay-Zeilen!)

Weiterlesen …

Der Kaßberg würzt nach

Der Chemnitzer Hofladen „100 Pro Sachsen“ zieht von der Limbacher- auf die Weststraße und erweitert sein Angebot. Künftig werden hier unter dem neuen Namen „Gewürzcafé“ ebendiese Gewürze einer der neuen Schwerpunkte sein.

Weiterlesen …

Anzeige

Veranstaltungstipps

Der Bauch zum Kopf: Im Schillerpark liegt nun der Darm von Karl Marx. Natürlich aus Plastik.

Um die Wunst

bis 25. Oktober / Innenstadt

20 Künstler*innen und Kollektive setzen sich mit Chemnitz, ihrer Geschichte und der Stadtgesellschaft auseinander. Für manchen ist das zu viel. Sind so unsere Gegenwarten?

Weiterlesen …

Vitrinen mit Exponaten und Animationsfilm auf Leinwand in der MaschinenBoom

Sachsen Boomt

Ab 11.07. / Industriemuseum

Das Industriemuseum Chemnitz ist mit der Sonderausstellung „MaschinenBoom” Teil der 4. Sächsischen Landesausstellung. Coronabedingt gibt es jedoch noch immer Einschränkungen und Vorschriften für Besucher.

Weiterlesen …

Letze Fragen

Letzte Frage im Oktober

Unser Kolummnist Herr Kummer wirft einen kritischen Blick auf die Oberbürgermeisterinnenwahl und die Kandidatinnenlage. Seine Einleitung ist dabei eine klare und zugleich schmerzhafte Zustandbeschreibungen ostdeutscher Wirklichkeit.

Weiterlesen …

Leerer Rahmen

Letzte Frage im September

Richtig gute Kunst, also so richtig von Können, so mit Pferde malen wie echt, so schön, so dass man denkt, nee, dass würde ich nicht hinkriegen, also so richtig gute Kunst - sowas gibt es heute gar nicht mehr. Oder, Herr Kummer?

Weiterlesen …

Letzte Frage im Juli

Ob Oehme, Amthor, Weidel – der Rücktritt vom politischen Amt ist anscheinend aus der Mode gekommen. Herr Kummer sieht das anders und hält ein Plädoyer für den Schritt zurück.

Weiterlesen …

Letzte Frage im Juni

Sehnsucht nach den guten alten Zeiten - Herr Kummer hat dafür durchaus Verständnis. Aber auch das ist begrenzt. Wieder schimpft er über das System.

Weiterlesen …

Allerletzte Frage im April

Quarantäne - für Singles mag das ja ganz nett sein, wer aber mit der eigenen Familie eingesperrt ist, balanciert leicht am Rande des Wahnsinns. Herr Kummer versucht zu helfen.

Weiterlesen …

Letzte Frage im April

Du hast alles schön sauber gemacht, alles sortiert und die Arte-Mediathek leer gekuckt? Jetzt ist dir langweilig? Bei Herrn Kummer sind die erstgenannten Dinge Dauerzustand, deshalb kann er problemlos tolle Tipps zum spannenden Stayhoming geben.

Weiterlesen …