⚠ Diese Webseite wurde nicht für Internet Explorer 11 optimiert. Wir empfehlen Mozilla Firefox , Microsoft Edge oder Google Chrome.

Das Web-App-Mag
Immer auf Tasche

Ausstellungen

Galerie Borssenanger

Str. der Nationen 2-4

bis 14.05. "Maribel Mas - RESONANZ / 共鳴 / drawing series". Die Ausstellung präsentiert großformatige außergewöhnliche Tuschzeichnungen auf handgeschöpftem japanischem Papier, verschiedene Lithografien sowie ein originalgrafisches Künstlerbuch.

21.05. bis 24.06. Jan Kummer - Süße Fantasie. Eine alte Pralinenschachtel aus realsozialistischen Zeiten inspirierte Jan Kummer zum titelgebenden Werk seiner neuen Ausstellung. Gezeigt werden Hinterglasmalerei und Objekte, die während der letzten zwei Jahre entstanden sind.

Galerie Hinten

Augustusburger Str. 102

ab 30.04. "If/Then" - Kunst trifft auf Technologie: Prototypen und Arbeiten Studierender künstlerischer und gestalterischer Studiengänge wurden in einem Workshop mit dem Fraunhofer IWU entworfen und werden in der Galerie präsentiert.

Galerie Oben

Heinrich-Beck-Straße 35

galerieoben.com

bis 28.04. "Christiane Latendorf" - Malerei und Scherenschnitt.

Galerie Konstanze Wolter e.artis contemporary

Theaterstraße 58

e-artis-contemporary.com

11.04. - 27.05. "Expectations - Alexandra Baumgartner" - Erwartungen helfen uns im Alltag, aber was ist, wenn diese nicht erfüllt werden? Die Wiener Künstlerin Alexandra Baumgartner fordert den Betrachter auf Mehrdeutigkeiten gezielt auszuhalten.

Galerie Weise

Rosenhof 4

galerie-weise.de

25.03. bis 28.05. Kerstin Skringer - These Days. Malerei. Ihre Malerei wirkt bisweilen wie eine mit Unschärfe arbeitende Fotografie. Dieses virtuose, rein malerisch erzeugte Wechselspiel zeichnet ihren technisch ebenso herausragenden, wie künstlerisch eigenständigen Stil und Ansatz aus. Kompositionen entstehen dann durch Überlagerungen von dünnen, durchlässigen Farbschichten, die Motive sind oft schon in den beobachteten Effekten abstrahiert.

Kunstsammlungen Chemnitz

Theaterplatz 1

kunstsammlungen-chemnitz.de

Sammlungspräsentation: „Galerie der Moderne“

27.03. bis 26.06. „Brücke und Blauer Reiter” – Kandinsky, Kirchner, Klee, aber auch Marc, Nolde, Schmidt-Rottluff – nur wenige andere Künstler sind von so großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Kunst in Deutschland. Zum ersten Mal seit über 25 Jahren in Deutschland werden sie in ihrer Gruppendynamik mit Meisterwerken der Moderne umfassend ausgestellt.

Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser

Stollberger Str. 2

kunstsammlungen-chemnitz.de

Sammlungspräsentation: „Kunst um 1900. Brüche und Widersprüche“

bis 12.06. “Max Peiffer Watenphul” - Die Ausstellung präsentiert einen retrospektiven Überblick über das außergewöhnliche Schaffen Max Peiffer Watenphuls. Sie spürt dem Fortbestehen der Bauhaus-Ideen in seinem gesamten Werk nach, stellt aber auch Fragen nach der Bildfindung, dem kontemplativen Vertiefen in einzelne Motive und dem Experiment mit Bildausschnitt, Licht und Farbe.

bis 26.06. „Von Göttern, Menschen und Heldensagen“ – Werke von Joachim Karsch und Manfred Pietsch. Karschs bildhauerisches Werk orientiert sich an den künstlerischen Idealen des Expressionismus. Der jüngere Pietsch fühlte sich mythologischen und biblischen Themen in besonderer Weise verbunden.

Kunstsammlungen Chemnitz - Schloßbergmuseum

Schloßberg 12

kunstsammlungen-chemnitz.de

bis 05.05. „Mechanische Tierwelt – Mechanical animal world“ - Diese Sammlung der beiden Berliner Fotografen Volker Weinhold und Sebastian Köpcke umfasst 200 funktionstüchtige Blechtiere internationaler Hersteller des Zeitraumes von 1900 bis 1970, die aus 14 Ländern stammen.

Museum für Naturkunde

Moritzstr. 20

bis 31.05. "Ausdruckmalerei – Die Welt der Farben" - Malfreudige Jugendliche der Entdeckerschule TERRA NOVA CAMPUS brachten ihre Empfindungen im Rahmen des Projektes „Ausdruckmalerei – Die Welt der Farben“ jenseits der Sprache zum Ausdruck.

Museum für sächsische Fahrzeuge

Zwickauer Straße 77

fahrzeugmuseum-chemnitz.de

Dauerausstellung: Sächsische Fahrzeuggeschichte

23.04. bis 03.10. "Vom Arschwärmer zum Stachelschwein – 100 Jahre DKW-Motorradbau". Die Ausstellung spannt den Bogen von den allerersten Modellen bis hin zu den Motorrädern, die als Teil der Auto Union AG gebaut wurden. Die bekannte “Blutblase” ist ebenso dabei, wie die Luxus-Spezialausführung für den irakischen König und die Kriegsproduktion.

Neue Sächsische Galerie

Moritzstraße 20

neue-saechsische-galerie.de

bis 29.05. "Grafik III Partitur" - Die dritte Ausstellung der Reihe bestückt Thomas Ranft mit drei Grafikzyklen zur Literatur: Jandl, Rilke, Hölderlin. Elemente der Serie, der Wiederholung und Variation, diverse Flächenstrukturen spielen eine zentrale Rolle.

bis 15.05. „Florian Merkel – Deutschlandbilder“ - Fotografie und Zeichnung seit 1980. Am Anfang stand die analoge Schwarzweissfotografie mit Porträt, Bildern zu Arbeit, Stadt und Land. Sie wurde farbig – nicht durch den Film sondern als handgefertigte großflächige Kolorierung. Damit war ein ästhetisches Markenzeichen geboren, das sich heute mit dem Werk Florian Merkels unverkennbar verbindet und in ihm zu immer neuen und überraschenden Ausprägungen führt. Die Fotografie bleibt dominant, auch im experimentellen Modus der Sofortbildkamera, mit Mehrfachbelichtungen und subtilen Nachbearbeitungen am Computer. Parallel entstehen Wandzeichnungen, Acrylglasbilder, neuerdings Malereien und vor allem Zeichnungen, die den erfinderischen Reichtum des Künstlers zeigen.

bis 11.09. "11 Jahre SALZ-Verlag – und weiter als wär nichts gewesen". Die Werkstatt von Silvio Zesch zeigt die Dynamik künstlerischer Prozesse, ihren Eigenwert als Lebenserfahrung und Geburtshelfer unerwarteter Prozesse. Energie, Virtuosität und Herzlichkeit des Gastgebers treiben seine KünstlerkollegInnen zu neuen Ufern. Eine reiche, experimentierfreudige Buchreihe ohne Worte vom einfachsten Offsetdruckbändchen bis zu feinstem Handdruck mit Handbindung entstand.

Projektraum des Chemnitzer Künstlerbundes e.V.

Moritzstr. 19

blog.ckbev.de/

ab 19.04. "Neuaufnahmen: CBK + V". Gleich fünf neue Handschriften bereichern mit ihren Arbeiten die Vielfalt des CKB. Gezeigt wird faszinierende Druckgrafik auf höchstem handwerklichen Niveau, Kabinettstücke in Öl, ungewöhnliche Gedankenwelten sowie frische Malerei und Zeichnung. Von und mit: Sabrina Vivian Groh, Sara M.T. Richter-Höhlich, Simone Mende, Peter Geist und Lichtblau.

Smac

Stefan-Heym-Platz 1

smac.sachsen.de

Dauerausstellung: Archäologische Exponate zeigen die Entwicklung Sachsens

bis 08.05. Foyerausstellung „Die Erfindung der Hose“. Nachbildung der ältesten erhaltenen Hose der Welt. Das Original gehörte einem Mann, der vor ca. 3000 Jahren im heutigen Turfan, Westchina, bestattet worden war.

01.04. bis 28.08. "Chic! Schmuck. Macht. Leute." - Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen der Mensch und sein Bedürfnis sich durch Kleidung, Schmuckstücke, aber auch dauerhafte körperliche Veränderungen wie Tätowierungen auszudrücken.

Tankstelle Projektraum

Zwickauer Straße 214

bis 28.04. "Uncertainties". Objekte und Collagen aus unterschiedlichen Materialien. Unterstützt von Fotografien werden Stories über Hintergründe und Entstehungsgeschichten vermittelt, die aber insgesamt "unsicher" bleiben. Damit stehen sie scheinbar im Gegensatz zur "exakten" Physik, dem Gebiet, auf dem von Borczyskowski Professor an der TU Chemnitz war.

ab 08.05. "Platz da!" - Fotoausstellung. 20 Chemnitzer Fotografinnen und Fotografen zeigen ihre Chemnitzer Plätze.

Villa Esche

Parkstraße 58

villaesche.de

Dauerausstellung: Henry Van der Velde Museum, Möbel, Porzellan und weiteres aus der Zeit des Jugendstils

Weltecho Galerie

Annaberger Str. 24

weltecho.eu

bis 29.04. "Nachvierzigjahren" - Micah Kempe. Nach vierzig Jahren ist die Raum-Zeit-Skulptur „7000 Eichen“, die Joseph Beuys (1921 - 1986) mit dem Titel „Stadtverwalden statt Stadtverwalten“ in der Documenta Stadt Kassel initiierte, mehr als augenscheinlich und weltweit einmalig. Dieses Jubiläum gab der Chemnitzer Künstlerin Mica Kempe den Impuls, die „Soziale Plastik“ hier vor Ort weiter wachsen zu lassen.

Wasserschloß Klaffenbach

Wasserschloßweg 6

bis 03.07. „Bürgerliche Welt in Klein“. Puppen und Puppenstuben, 1820 bis 1920 aus der Sammlung Anne Kamratowski. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich sowohl um Unikate als auch um Beispiele der Serienfertigung der damals weltführenden deutschen Spielzeugindustrie. Die Bekleidung der Puppen eröffnet einen Blick auf die Mode der damaligen Zeit; die eingerichteten Stuben, Küchen und Läden sind Miniaturausgaben der originalen Einrichtungen und Ausstattungen, wie sie so heute kaum noch zu finden sind.

Region

Schloss Ausgustusburg

09573 Augustusburg

ab 12.02. "Ära des Straßenrennsports" - Die Motorradstadt Zschopau blickt auf eine lange Tradition des Motorradbaus zurück. Von 1922 bis 2016 wurden hier sehr erfolgreich Motorräder gebaut. Anlass für die Sonderausstellung „Ära des Straßenrennsports“ im Motorradmusem auf Schloss Augustusburg ist das Zschopauer Jubiläum „100 Jahre Motorradstadt Zschopau“ im Jahr 2022, bei der sich nicht nur die Stadt Zschopau mit ihrer erfolgreichen Motorradgeschichte auseinandersetzt. Die Sonderausstellung stellt hierbei den Straßenrennsport in den Fokus, welcher eine treibende Rolle in der Entwicklung der Serienfahrzeuge im Allgemeinen war. Fast ein Jahrhundert prägten die Motorräder aus Zschopau die Rennen an der Weltspitze mit.

Schloss Rochsburg
09328 Lunzenau

08.05. - 31.07. "Europäischer Gestaltungspreis für Holzbildhauer 2022". Hier können Kunst- und Handwerksinteressierte das jahrtausendealte Handwerk der Holzbildhauerei in allen Facetten erleben. Die ausstellenden Künstler haben das diesjährige Motto "Neugierig auf Morgen" handwerklich umgesetzt.

08.05. - 31.07. "Novalis in seiner Zeit – eine Ausstellung zum 250sten Geburtstag des Dichters“. Es werden verschiedene technisch-optisch-mathematische Objekte und Kulturgegenstände sowie Kunstwerke aus der Zeit von Novalis gezeigt, die aus der Hamburger Stiftung August Ohm entliehen werden. Dazu sollen jeweils inhaltlich passende Zitate des Dichters präsentiert werden.

Zurück