⚠ Diese Webseite wurde nicht für Internet Explorer 11 optimiert. Wir empfehlen Mozilla Firefox , Microsoft Edge oder Google Chrome.

Das Web-App-Mag
Immer auf Tasche

Magazin

Stimme des Friedens

Oksana Lyniv dirigiert in Chemnitz

Veröffentlicht am:

Ukrainische Künstler*innen sind im Moment wichtige Stimmen für ihr Land und den Frieden. Eine der bedeutendsten Stimmen ist die der jungen Dirigentin Oksana Lyniv.

Ukrainische Künstler*innen sind im Moment wichtige Stimmen für ihr Land und den Frieden. Eine der bedeutendsten Stimmen ist die der jungen Dirigentin Oksana Lyniv. Sie gilt als eine weltweit versiertesten Frauen am Orchesterpult und war 2021 folgerichtig (und längst überfällig) die erste Frau in dieser Position bei den Bayreuther Festspielen.

In Chemnitz war man hingegen schon vor längerem auf ihr Wirken aufmerksam geworden, vor allem weil sie seit 2017 die künstlerische Leitung des von ihr gegründeten internationalen Kulturfestivals LvivMozArt in Lwiw innehat. Die hiesige Mozart-Gesellschaft pflegt seitdem enge Kontakt in die westukrainische Kunstmetropole und entschied sich im letzten Jahr, Oksana Lyniv mit dem Sächsischen Mozartpreis auszuzeichnen. Das Preisträgerkonzert konnte pandemiebedingt damals nicht stattfinden, wird aber nun nachgeholt.

20.05. / Kreuzkirche

Zurück