⚠ Diese Webseite wurde nicht für Internet Explorer 11 optimiert. Wir empfehlen Mozilla Firefox , Microsoft Edge oder Google Chrome.

Das Web-App-Mag
Immer auf Tasche

Saturday, 11. June 2022

Tagestipps
21 00
AJZ Talschock
Talschocken
Talschocken

Großer Saal I Live on Stage

JENS AUSDERWÄSCHE (Chemnitz)
BSI (Reykjavík)
NEWMEN (Berlin)

Großer Saal I Hip Hop Non Stop mit

JAZZMIN (Hush Hush, Köln)
JENNY SHARP (Antilopen Gang, Leipzig)
MA:SA (Chemnitz/ Berlin)

Kleiner Saal
Techno all Night long w/

MALIBU STACY
EMAEVI (transit)
S RUSTON

Kneipe
DJ TEAM KOZEL aka
HEINZ HARALD DANCEN & SIR HENRY

Solitickets (25€): Eintritt frei
Abendkasse: 15€


Musik und Party
11 00
Chemnitz
Kiezfest
Kiezfest

Spaziergang-Events durchs Viertel (Annenplatz, Kulturbahnhof, Wirkbau, Subbotnik, usw) mit mobilen Wagen mit autarker Soundanlage, Sonnenschirm und Moderation. An den einzelnen Stationen warten kulturelle Einlagen, Gastronomie und Musik.


Chemnitz
09111 Chemnitz
20 00
Subbotnik
CUT und Forsaken Vengeance
CUT und Forsaken Vengeance

Konzert-Abend im Subbotnik! Mit Hardcore-Punk von CUT und Metalcore von Forsaken Vengeance.


Subbotnik
Vetterstraße 34a
09126 Chemnitz
20 00
City Pub
The Pitchers
The Pitchers

Eintritt frei


City Pub
Brückenstraße 17
09111 Chemnitz
20 00
Beatpol, Dresden
Mother's Cake
Mother's Cake

Progressive-Psych-Rock

In den einschlägigen Musikjournalen werden Mother´s Cake bereits seit längerem jenen Acts zugerechnet, welche man unbedingt auf dem Radar haben sollte. „Mother’s Cake schlagen Alarm wie die ganz  Großen!“ ist bei Laut.de zu lesen, Classic Rock kreierte kurzerhand das Genre „(Retro)-Crossover“ und SLAM vergibt mal eben das Prädikat „oberste musikalische Güteklasse“. In der Tat, Mother´s Cake haben in  den letzten Jahren eine Menge Staub aufgewirbelt. Das Innsbrucker Trio verdrahtet seinen hochgradig dynamischen Progressive-/Psych-Rock mit durchaus massentauglichem Songwriting. Detailverliebter Rock Jam, welcher sich verblüffend tief ins Ohr bohrt. Eindrucksvoll zu erleben auf Mother´s Cakes mitreißenden Live-Shows.


Beatpol, Dresden
Altbriesnitz 2A
01157 Dresden
Theater und Kabarett
19 00
Opernhaus
Aida
Aida

Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi

Der Feldherr Radamés steht zwischen zwei Frauen. Mit der einen, Aida, verbindet ihn eine tiefe Liebesbeziehung. Die andere, Amneris, liebt ihn und soll ihm als Belohnung für kriegerische Erfolge angetraut werden. Da er Amneris’ Gefühle nicht erwidert, schlägt ihre glühende Liebe in rasende Eifersucht um. Der Konflikt, der sich aus dieser Dreiecksbeziehung ergibt, wird durch politische Machtkämpfe verstärkt und so steuert dieses emotionsgeladene Stück auf ein dramatisches Ende zu.


Opernhaus
Theaterplatz 1
09111 Chemnitz
19 00
Schlosstheater Augustusburg
Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit
Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit

Tragikomödie von Eric Assous


Schlosstheater Augustusburg
Schloss
09573 Augustusburg
19 30
Spinnbau - Große Bühne
Biografie: Ein Spiel
Biografie: Ein Spiel

Tragikomödie von Max Frisch

Der Schweizer Dramatiker und Romancier Max Frisch (1911–1991) entwirft in seinem Stück eine großartige Versuchsanordnung über verpasste Möglichkeiten und die Schwierigkeiten persönlicher Entscheidungen. Die ironischen Brechungen und humorvollen Zuspitzungen des Spiels offenbaren ein Leben zwischen Macht und Ohnmacht, zwischen Freiheit und Schicksal. Damit vertraut Max Frisch einmal mehr der Kraft des Theaters, lachenden Auges kleinen und großen (Lebens-)Lügen auf die Schliche zu kommen.


Spinnbau - Große Bühne
Altchemnitzer Straße 27
None - 09120 Chemnitz
Wort und Werk
10 00
SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Chic! Schmuck. Macht. Leute.
Chic! Schmuck. Macht. Leute.

Ausstellung

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen der Mensch und sein Bedürfnis sich durch Kleidung, Schmuckstücke, aber auch dauerhafte körperliche Veränderungen wie Tätowierungen auszudrücken.


SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz
10 00
Fahrzeugmuseum
Vom Arschwärmer zum Stachelschwein – 100 Jahre DKW-Motorradbau
Vom Arschwärmer zum Stachelschwein – 100 Jahre DKW-Motorradbau

Die Ausstellung spannt den Bogen von den allerersten Modellen bis hin zu den Motorrädern, die als Teil der Auto Union AG gebaut wurden. Die bekannte “Blutblase” ist ebenso dabei, wie die Luxus-Spezialausführung für den irakischen König und die Kriegsproduktion.


Fahrzeugmuseum
Zwickauer Str. 77
09112 Chemnitz
11 00
Neue Sächs. Galerie
11 Jahre SALZ-Verlag – und weiter als wär nichts gewesen
11 Jahre SALZ-Verlag – und weiter als wär nichts gewesen

Drucke

Ein Buch - das Ziel bleibt gleich, der Weg dahin wandelt sich stetig. Die Werkstatt von Silvio Zesch zeigt die Dynamik künstlerischer Prozesse, ihren Eigenwert als Lebenserfahrung und Geburtshelfer unerwarteter Prozesse. Energie, Virtuosität und Herzlichkeit des Gastgebers treiben seine KünstlerkollegInnen zu neuen Ufern. Eine reiche, experimentierfreudige Buchreihe ohne Worte vom einfachsten Offsetdruckbändchen bis zu feinstem Handdruck mit Handbindung entstand.

Gefördert durch die Stiftung Kunstfonds im Rahmen von NEUSTART KULTUR, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, vom Büro für städtisches Kulturmanagement Chemnitz und dem Neue Chemnitzer Kunsthütte e. V.

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.


Neue Sächs. Galerie
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
11 00
Weltecho Kino
17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen
17. Landestreffen des Netzwerks Tolerantes Sachsen

Austausch und Gespräch


Weltecho Kino
Annaberger Straße 24
09111 Chemnitz
11 00
Kunstsammlungen am Theaterplatz
Brücke und Blauer Reiter
Brücke und Blauer Reiter

Ausstellung

Kandinsky, Kirchner, Klee, aber auch Marc, Nolde, Schmidt-Rottluff – nur wenige andere Künstler sind von so großer Bedeutung für die Entwicklung der modernen Kunst in Deutschland. Zum ersten Mal seit über 25 Jahren in Deutschland werden sie in ihrer Gruppendynamik mit Meisterwerken der Moderne umfassend ausgestellt.


Kunstsammlungen am Theaterplatz
Theaterplatz 1
09111 Chemnitz
11 00
Wasserschloss Klaffenbach
Bürgerliche Welt in Klein
Bürgerliche Welt in Klein

Ausstellung

Puppen und Puppenstuben, 1820 bis 1920 aus der Sammlung Anne Kamratowski. Bei den Ausstellungsstücken handelt es sich sowohl um Unikate als auch um Beispiele der Serienfertigung der damals weltführenden deutschen Spielzeugindustrie. Die Bekleidung der Puppen eröffnet einen Blick auf die Mode der damaligen Zeit; die eingerichteten Stuben, Küchen und Läden sind Miniaturausgaben der originalen Einrichtungen und Ausstattungen, wie sie so heute kaum noch zu finden sind.


Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123 Chemnitz
11 00
Museum Gunzenhauser
Max Peiffer Watenphul
Max Peiffer Watenphul

Ausstellung

Die Ausstellung präsentiert einen retrospektiven Überblick über das außergewöhnliche Schaffen Max Peiffer Watenphuls. Sie spürt dem Fortbestehen der Bauhaus-Ideen in seinem gesamten Werk nach, stellt aber auch Fragen nach der Bildfindung, dem kontemplativen Vertiefen in einzelne Motive und dem Experiment mit Bildausschnitt, Licht und Farbe.


Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119 Chemnitz
11 00
Das Tietz, Stadtbibliothek
Offene Textwerkstatt des Freien Deutschen Autorenverbandes
Offene Textwerkstatt des Freien Deutschen Autorenverbandes

Es können auch eigene Texte zum Besprechen mitgebracht werden. Wer das erste Mal kommt, kann auch einfach nur zuhören.


Das Tietz, Stadtbibliothek
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
11 00
Museum Gunzenhauser
Von Göttern, Menschen und Heldensagen
Von Göttern, Menschen und Heldensagen

Ausstellung

Werke von Joachim Karsch und Manfred Pietsch. Karschs bildhauerisches Werk orientiert sich an den künstlerischen Idealen des Expressionismus. Der jüngere Pietsch fühlte sich mythologischen und biblischen Themen in besonderer Weise verbunden.


Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119 Chemnitz
20 00
Spinnbau - Ostflügel
Leb wohl, Judas
Leb wohl, Judas

Schauspiel von Ireneusz Iredynski; aus dem Polnischen von Dietrich Scholze

Es ist etwas in Bewegung – und einer, der Judas heißt, mischt dort kräftig mit. Mehrfach hat er sich als Untergrundkämpfer bewiesen – für die Sache, die keinen Namen hat. Seine Mitstreiter hat er auch unter Folter nie preisgegeben. Doch die Bewegung traut ihm nicht, sie beschuldigt ihn des Verrats und will ihn liquidieren. Im letzten Moment wird er von der ebenfalls namenlosen Gegenbewegung gerettet und soll natürlich verraten. Doch auch in diesem Fall bleibt Judas standhaft und gradlinig. Ins Zweifeln über seinen eigenen Standpunkt und ob der ethisch-moralischen Wertigkeit der einen oder anderen Bewegung gerät Judas erst durch die Liebe zu einem jungen Mädchen. Doch damit einher geht die erschütternde Erfahrung, dass sich die Liebe nicht gegen den Verrat behaupten kann, sondern zwischen den Fronten zerrieben wird, bis nichts mehr von ihr übrig und nichts mehr zu sagen bleibt als: Leb wohl, Judas.

Die großen Bewegungen bleiben in Ireneusz Iredynskis Stück, 1964 geschrieben, stets namenlos – aber über allem steht der Name Judas und das in einen Leib eingeschriebene Stigma des Verrats. Am Ende muss es sich erfüllen – das Stigma – notfalls mit Gewalt, damit die Welt und ihre vermeintliche Ordnung nicht aus den Fugen gerät.


Spinnbau - Ostflügel
Altchemnitzer Straße 27
None - 09120 Chemnitz
20 00
Weltecho Galerie
Vernissage: Innere Ordnung
Vernissage: Innere Ordnung

Ausstellungseröffnung

Gefundenes, Zufälliges bildet den Stoff für die Arbeiten von Jessica Buhlmann und Klaus Walter. Während Buhlmann ihre Objekte und Installationen baut, indem sie die Fundstücke behutsam verändert, neu kombiniert und zu künstlichen Tableaus um arrangiert, bleibt Walter beim Augenschein der Gegenstände, welche er ganz klassisch aufs Bild bringt. Doch beide Künstler scheinen dem geheimen Wesen der Dinge auf der Spur zu sein. Bei Buhlmann entfalten sie ein Eigenleben, das ihren verborgenen Witz und ihre verschüttete Schönheit offenbart, etwa wenn eine Holzplatte, Armierungseisen und Schnüre ein fragiles Gebilde ergeben, welches nur durch die eigene Balance gehalten wird. Auch Walter spürt in seinen Bildern dem Eigensinn der Dinge nach. Ein gestanztes Pappteil wird zum reinen Ornament. Die Farbe an den Rändern ist das Ergebnis des Schablonierens auf der Leinwand selbst, so wird mit dem Objekt auch der Prozess der Übertragung zum Bild. Dem Zufälligen Notwendigkeit abringen. Beide Künstler – in ihren sehr unterschiedlichen Arbeiten – vertrauen darauf, dass jede Sache von sich selbst erzählen kann und dass ihr rätselhaftes Äußeres auch jenseits der Funktion einer inneren Ordnung folgt.


Weltecho Galerie
Annaberger Strasse 24
09111 Chemnitz
Kino
16 15
Clubkino Siegmar
Biene Maja 3
Biene Maja 3

Kinderanimation

Regie: Alexs Stadermann, Noel Cleary

Als Maja (deutsche Stimme: Theresa Zertani) als erste Biene ihres Volkes aus dem Winterschlaf erwacht, erwartet sie erstmal nur gähnende Langeweile, schließlich schlafen alle anderen noch. Doch ein neues Abenteuer lässt nicht lange auf sich warten, denn Maja und Willi (Jan Delay) wird von einer verletzten Ameise eine geheimnisvolle goldene Kugel anvertraut, die sie nun zu einem weit entfernten Ameisenbau bringen sollen. Was die beiden jedoch nicht wissen: Die Kugel ist gar keine Kugel, sondern ein Ei, aus dem bald eine Ameisenprinzessin schlüpft, von der das Überleben der Ameisen abhängt.


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
18 30
Clubkino Siegmar
Leander Haussmanns Stasikomödie
Leander Haussmanns Stasikomödie

Komödie

D 2022 Regie: Leander Haussmann

Berlin in der Gegenwart: Der erfolgreiche Romanautor Ludger Fuchs (Jörg Schüttauf) beantragt auf Drängen seiner Familie Einsicht in seine Stasi-Akte und dabei handelt es sich um einen ordentlichen Wälzer, schließlich war Ludger damals ein Held im DDR-Widerstand, der von der Stasi genauestens beobachtet wurde. Doch seine Frau Corinna (Margarita Broich) wird misstrauisch, als sie einen zerrissenen Brief findet. Und tatsächlich sah die Wahrheit eigentlich ganz anders aus: Anfang der 1980er Jahre wird der stets systemgetreue Ludger (als junger Mann: David Kross) von der Stasi auf die Künstlerszene im Prenzlauer Berg als Spitzel angesetzt. Ludger stellt das vor ein großes Problem, da er einerseits einen Auftrag der Stasi ausführen muss, andererseits mittlerweile zu einem gefragten Mitglied der Künstlerszene geworden ist ... Die Stasi als unterhaltsamer Haufen voller Komik und Klamotte. Man sollte nicht allzuviel Realitätssinn erwarten!


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
19 00
Weltecho Kino
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Meine schrecklich verwöhnte Familie

Französische Komödie

Frankreich 2021 Regie: Nicolas Cuche. Die unterhaltende Komödie des französischen Regisseurs Nicolas Cuche bringt Farbe in graue Novembertage. Besonders Hauptdarsteller Gérard Jugnot („Die Kinder des Monsieur Mathieu“ ) als reicher Vater, der seinen verwöhnten Sprösslingen eine Lektion erteilen will, agiert mit bemerkenswerter Spiellust. Darüber hinaus machen absurd skurrile Situationen Laune, wenn seine bereits erwachsenen Kinder sich in der normalen Arbeitswelt bewähren sollen. Am Ende freilich muss sich der Erzeuger aber auch selbst Kritik gefallen lassen. Die französische Adaption über Familie, Kinder und das liebe Geld punktet mit erfrischendem Esprit und Charme.


Weltecho Kino
Annaberger Straße 24
09111 Chemnitz
20 15
Metropol
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel
Onoda - 10.000 Nächte im Dschungel

Drama, Kriegsfilm

Regie: Arthur Harari

Japan, 1944. Der 22-jährige Hiroo Onoda (Yûya Endô), der für den Nachrichtendienst ausgebildet wurde, entdeckt eine Philosophie, die der offiziellen Linie zuwiderläuft: kein Selbstmord, am Leben bleiben, egal was passiert, die Mission ist wichtiger als alles andere. Er wird nach Lubang, einer kleinen Insel auf den Philippinen, geschickt, wo die Amerikaner kurz vor der Landung stehen, und soll dort einen Guerillakrieg führen, bis die japanischen Truppen zurückkehren. Das Kaiserreich wird sich bald nach Onoda ergeben, 10.000 Tage später.


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
21 00
Clubkino Siegmar
Die Täuschung
Die Täuschung

Drama

GB 2022 Regie: John Madden

1943: Der Zweite Weltkrieg hat Europa erfasst, der D-Day steht kurz bevor und die Alliierten befürchten ein Massaker, wenn ihre ungeschützten Truppen in der Normandie landen. Mit allerhöchster Geheimhaltung wird deshalb auf Spionage-Ebene die sogenannte „Operation Mincemeat“ ins Leben gerufen. Während die Invasion Italiens auf Sizilien vorbereitet wird, soll den Deutschen indes ein Täuschungsmanöver vorgegaukelt werden, dass die Truppen eigentlich Griechenland ins Auge gefasst haben. Ob die gewagte Aktion aufgehen wird, ist ungewiss. Schließlich erfordert sie die ganze Kompetenz der Beteiligten wie Ewen Montagu (Colin Firth), Charley Colmondeley (Matthew Macfadyen) und Ian Fleming (Johnny Flynn), um den Feind in dem Glauben zu lassen, ihnen seien wichtige Pläne zu alliierten Kriegsentscheidungen in die Hände gefallen...


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
21 00
Clubkino Siegmar
Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia
Mia and Me - Das Geheimnis von Centopia

Kinderkino

Australien / D 2020 Regie: Adam Gunn

Die Eltern der jungen Mia sind vor kurzem gestorben. Doch als sie bald darauf mit ihrem Großvater in das Ferienhaus der Familie zurückkehrt, entdeckt das aufgeweckte Mädchen, dass sie mit dem Buch und dem Armband, das sie von ihren Eltern vererbt bekommen hat, in die magische Welt Centopia reisen kann. Allerdings ist Mia dort nicht sie selbst, sondern eine Elfe und kann mit Einhörnern sprechen. In Centopia findet Mia schnell neue Freunde. Doch dann droht Ärger und Mia und ihre Freunde müssen das magische Reich verteidigen.


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
Klein und Gemein
10 30
Stadtteilbibliothek Vita-Center
Auf leisen Sohlen
Auf leisen Sohlen

Vorlesepaten lesen Geschichten für Kinder


Stadtteilbibliothek Vita-Center
Wladimir-Sagorski-Straße 20
09120 Chemnitz
11 00
Das Tietz, Stadtbibliothek
Auf leisen Sohlen
Auf leisen Sohlen

Vorlesepaten lesen Geschichten für Kinder.


Das Tietz, Stadtbibliothek
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
und so
15 00
Stadion - An der Gellertstraße
Stadiontour: Betreten erlaubt!
Stadiontour: Betreten erlaubt!

Stadiontour

Bei dieser 75-minütigen Tour können BesucherInnen hinter die Kulissen des Stadions u.a. mit Mannschaftskabinen, Auswechselbänken/Coaching-Zone am Rasen, Pressebereich und VIP-Bereichen schauen.


Stadion - An der Gellertstraße
09125 Chemnitz