⚠ Diese Webseite wurde nicht für Internet Explorer 11 optimiert. Wir empfehlen Mozilla Firefox , Microsoft Edge oder Google Chrome.

Anzeige
Das Web-App-Mag
Immer auf Tasche

Sunday, 20. November 2022

Theater und Kabarett
15 00
Opernhaus
​Die lustige Witwe
​Die lustige Witwe

Operette in drei Akten von Franz Lehár


Opernhaus
Theaterplatz 1
09111 Chemnitz
15 00
Komplex
Premiere: Wer du auch seist
Premiere: Wer du auch seist

Der Kultursonntag im Komplex mit Werken von R. M. Rilke in Wort, Tanz und Musik

Wir tauchen ein in die Welt des Dichters Rainer Maria Rilke und erwecken sie mit sprecherischer Neugier, musikalischem Feingefühl und einzigartigen Bildern zum Leben. In eigenen Kompositionen, Improvisationen und bekannten Stücken von Erik Satie und Yann Tiersen findet der Geist der Texte die Übersetzung in die Sprache, die Musik und den Tanz. Auf der Bühne: Sophie Böhmchen, Stephan Nobis und Matthias Markstein.


Komplex
Zietenstraße 32
09130 Chemnitz
16 00
Spinnbau - Figurentheater
Dornröschen oder Das Märchen vom Erwachen
Dornröschen oder Das Märchen vom Erwachen

Von Katharina Schlender nach den Brüdern Grimm

Das verwunschene Märchen um Dornröschen, die zwischen Flüchen, Träumen, Rosen und Dornen erwachsen wird, ist natürlich ein bekannter und beliebter Klassiker – nicht nur zur Weihnachtszeit. Und auch der Prinz, der schließlich zur rechten Zeit kommt und der Prinzessin einen Kuss stiehlt, soll nicht fehlen. Aus der beliebten Vorlage der Brüder Grimm schafft Autorin Katharina Schlender eine fantasievolle und moderne Bühnenfassung, die augenzwinkernd danach fragt, welche Spielregeln Kinder und Eltern heute gelten lassen – und ob eine erste Liebe nicht länger währt als ein Kuss vor dem Erwachen.


Spinnbau - Figurentheater
Altchemnitzer Straße 27
None - 09120 Chemnitz
18 00
Kabarettkeller
Die NotenDealer
Die NotenDealer

Musikalische Comedy-Show

In dieser musikalischen Comedy-Show wird durch Kreativität und Spontanität Humor für jede Altersgruppe neu erfunden.


Kabarettkeller
An der Markthalle 1-3
09111 Chemnitz
20 00
Fritz Theater
Oskar und die Dame in Rosa
Oskar und die Dame in Rosa

von Eric-Emmanuel Schmittes spielt das Ensemble La Vie

Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. „Eierkopf“ nennen ihn die anderen Kinder im Krankenhaus. Doch das ist nur ein Spitzname und tut nicht weiter weh. Schlimmer ist, dass seine Eltern Angst haben, mit ihm über die Wahrheit zu reden.

Da bringt ihn Madame Rosa auf die Idee, über alles nachzudenken,

was ihn bewegt – in 13 Briefen an den lieben Gott.

Unsentimental und unerschrocken, erzählen Oskars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben.


Fritz Theater
Kirchhoffstraße 34-36
09117 Chemnitz
Wort und Werk
10 30
SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Dialog-Team
Dialog-Team

Austausch


SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz
11 00
Projektraum Tankstelle (Zwickauer Str. 214)
Vernissage: Sophie an der Brügge - Einsiedlerin auf Zeit
Vernissage: Sophie an der Brügge - Einsiedlerin auf Zeit

Ausstellungseröffnung mit Bildern umnd Objekten


Projektraum Tankstelle (Zwickauer Str. 214)
Zwickauer Str. 214
09116 Chemnitz
15 00
Online
Digitale Selbstverteidigung
Digitale Selbstverteidigung

Online-Workshop

Ein gutes Passwort, nicht auf Links in E-Mails klicken und Cookies immer ablehnen. Eigentlich ist die eigene Sicherheit auch im digitalen Bereich
nicht viel schwieriger als in der analogen Welt. Genau hier setzt der Vortrag an. Er soll ganz praktische Hilfe leisten, euch und eure Systeme abzusichern. Ihr braucht keine Fähigkeiten, die über das alltägliche Nutzen eines PC hinaus gehen. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit eure technischen Geräte abzusichern. Durchgeführt wird der Workshop vom Techniksupport KMS
Anmeldung bitte an info@subbotnik-chemnitz.de


Online
None
None - None
18 00
Stadthalle, Carlowitz-Saal
​Virtuosi vis-à-vis: Noa Wildschut
​Virtuosi vis-à-vis: Noa Wildschut

Meisterkonzerte

Mit gerade 21 Jahren hat die Violinistin Noa Wildschut bereits eine außergewöhnliche künstlerische Entwicklung genommen. Ihre Laufbahn begann im Alter von sechs Jahren, bald darauf errang sie renommierte Preise und startete eine internationale Karriere. Kritiken heben neben Wildschuts stupender Virtuosität immer wieder ihre beeindruckende künstlerische Reife hervor. Ihre Interpretationen faszinieren durch eine Sensibilität, die sich unmittelbar überträgt. Ihre immense Musikalität ist von ungewöhnlicher Frische und Authentizität. Ihr Chemnitzer Rezital, das sie zusammen mit der kongenialen Pianistin Elisabeth Brauß aufführt, liegt jenseits des klassisch-romantischen Sonaten-Repertoires und verfügt über eine große Spannweite des Ausdrucks: Ernest Chaussons Poème in der Fassung für Violine und Klavier verbindet Farbenreichtum und Gefühlstiefe. Prokofjews Sonate Nr. 2 in D-Dur bringt klassizistische Klarheit, lyrische Stimmung und tänzerische Rhythmik ein. Der zeitgenössische niederländische Komponist Joey Roukens führt Elemente aus Neuer Musik und populärer Musik zu einer aufregenden heutigen Musiksprache zusammen. Er schrieb das Stück Sarasvati für Noa Wildschut. Maurice Ravels zweite Violinsonate lässt die klanglich so unterschiedlichen Partner Violine und Klavier ganz bewusst unabhängige Pfade beschreiten, woraus ein ungeheuer spannungsvoller Prozess entsteht.

Ernest Chausson
Poème op. 25

Sergej Prokofjew
Sonate Nr. 2 D-Dur op. 94a für Violine und Klavier

Joey Roukens
Sarasvati für Violine und Klavier

Maurice Ravel
Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier


Stadthalle, Carlowitz-Saal
Theaterstraße 3
09111 Chemnitz
19 30
Wasserschloss Klaffenbach
hautnah! - Die Talkshow
hautnah! - Die Talkshow

Sportgeschichte(n) mit Jens Weißflog

In "Hautnah" spricht der Oberwiesenthaler, der als "Floh vom Fichtelberg" in die Geschichtsbücher des Sports einging, in intimer Atmosphäre über seine Anfänge als Skispringer in Pöhla und Oberwiesenthal und seinen Weg zur Spitze, aber auch über die schweren Momente seiner Karriere - als er beispielsweise in Lillehammer von 30.000 Zuschauern gnadenlos ausgepfiffen wurde, nicht wusste warum, und der Menschenmenge den Stinkefinger zeigte. Nicht zu kurz kommen natürlich die persönlichen Geschichten aus seinem Leben aber auch viel Interessantes aus seiner Karriere als erfolgreicher Hotelier in Oberwiesenthal.


Wasserschloss Klaffenbach
Wasserschloßweg 6
09123 Chemnitz
Kino
10 00
Metropol
Die Mucklas und wie sie zu Petterson und Findus kamen
Die Mucklas und wie sie zu Petterson und Findus kamen

Kinderfilm


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
15 30
Metropol
Die Schule der magischen Tiere 2
Die Schule der magischen Tiere 2

Komödie

Die Wintersteinschule wird 250 Jahre alt. Das muss natürlich gebührend gefeiert werden. Anlässlich des geplanten Festes plant Miss Cornfield (Nadja Uhl), mit ihrer Klasse ein Musical einzuüben, das sich um die Schulgründung dreht.

Ida (Emilia Maier) erhält mit ihrem Fuchs die Aufgabe Regie zu führen. Doch obwohl die zurückhaltende Anna-Lena (Lilith Johna) am besten Singen kann, drängt sich Helene (Emilia Pieske) ins Rampenlicht. Normalerweise würde das schücherne Mädchen nun klein bei geben, aber ihr magisches Chamäleon drängt sie dazu, im Casting-Wettbewerb gegen Helene anzutreten.

Für zusätzlichen Wirbel sorgt Jo (Loris Sichrovsky) mit seinem Pinguin. Denn er will Helene erobern, was Ida wiederum gar nicht passt. Chaos ist vorprogrammiert zu sein und das Jubiläum gerät ins Wanken. Erst das Erscheinen einiger eigentümlicher Löcher auf dem Schulhof erinnert die Kinder daran, dass sie doch lieber zusammenarbeiten sollten.


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
15 30
Metropol
Die Schule der magischen Tiere 2
Die Schule der magischen Tiere 2

Teenie-Film


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
17 00
Clubkino Siegmar, kl. Saal
Die goldenen Jahre
Die goldenen Jahre

Komödie

D / Schweiz 2022 Regie: Barbara Kulcsar

Endlich Zeit für Familie und Hobbys! Das denkt sich Peter als er pensioniert wird, doch es kommt anders. Denn angesichts der vielen Zeit, die Peter nun mit seiner langjährigen Frau Alice verbringt, kommen auch all die Probleme zum Vorschein, die bislang der Alltag überdeckte. Die Lösung mutet zwar utopisch an, passt aber zum Ton eines Films, der zwischen Komödie, Satire und Melodram schwankt. - Mit der Pensionierung beginnt der dritte, der entspannte Lebensabschnitt. So zumindest hat sich das Ehepaar Alice (Esther Gemsch) und Peter (Stefan Kurt) den Ruhestand vorgestellt. Ausgelassen feiern sie zusammen mit Freunden, die Kinder schenken eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer, doch wirklich selig wirkt Peter schon hier nicht. Während Peter am liebsten Fahrrad fährt und sich zum Fitness verrückten Veganer entwickelt, will Alice das Leben genießen, reisen und trinken. Immer deutlicher treten die Unterscheide zwischen den Eheleuten ans Licht


Clubkino Siegmar, kl. Saal
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
18 15
Metropol
Der Nachname
Der Nachname

Komödie

Nachdem ihr letztes großes Treffen alles andere als glimpflich über die Bühne ging, wollen die Paare der Familie bei ihrer nächsten Zusammenkunft aus ihren Fehlern lernen. Beim zur Mutter nach Lanzarote bestellten Urlaub sollte es doch möglich sein, harmonisch zueinander zu finden, oder?

Stephan (Christoph Maria Herbst) und Elisabeth (Caroline Peters) haben schließlich ihr Kind bekommen (und es nicht Adolf genannt) und als neue Eltern reichlich Gesprächsstoff. Doch schon, dass das Sommerhaus auf der Kanarischen Insel sich sehr verändert hat, stößt Thomas (Florian David Fitz) und seiner Frau Anna (Janina Uhse) bitter auf und sorgt schnell für Streit.

Außerdem hat sich die Beziehung von Mama Dorothea (Iris Berben) mit Adoptivsohn René (Justus von Dohnányi) nicht eben in die Richtung entwickelt, die die Kinder sich gewünscht hätten. Doch wenn die zwei nach ihrer unerwarteten Hochzeit auch noch ein Baby bekommen wollen: Was bedeutet das dann für die Erbfolge? Bald ist zwischen Hasch-Keksen und reizenden Gärtnerinnen der Nachname das geringste Problem, mit dem sie sich befassen müssen. Denn die völlige Eskalation der Situation ist einmal mehr zum Greifen nah.


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
18 30
Clubkino Siegmar
Mittagsstunde
Mittagsstunde

Tragikomödie

D 2022 Regie: Lars Jessen

Ein Film über Familie, Heimat und Zuhause. Im Mittelpunkt der Verfilmung des Bestsellers von Dörte Hansen steht das Dorf Brinkebüll in Nordfriesland. Ingwer Feddersen ist hier geboren und aufgewachsen, und nun, mit Ende 40, kehrt er aufs Land zurück, um seine Großeltern zu pflegen. Dabei begegnet er noch einmal seiner Kindheit. Lars Jessen hat einen sehr sehenswerten Film von beinahe zärtlicher Ruppigkeit geschaffen, mit dem großartigen Charly Hübner in der Hauptrolle: so knorrig, so schweigsam … und so liebenswert. ( In der hochdeutschen Version! )


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
18 30
Lokomov
Queere Kurzfilme im Lokomov
Queere Kurzfilme im Lokomov

Queere Spielfilme, Dokus, Animationen und Experimentalfilm

Das Queeno tut sich mit dem Jenaer Kurzfilmfestival cellu l'art zusammen und präsentiert euch eine bunte Reise über 90 Minuten durch
Spielfilme, Dokus, Animationen und Experimentalfilm. Alles unter dem Motto: We're here, we're queer!


Lokomov
Augustusburger Str. 102
09111 Chemnitz
19 00
Weltecho Kino
Triangle of Sadness
Triangle of Sadness

Satire

Schweden/Frankreich/D 2022 Regie: Ruben Östlund

Nachdem er 2017 für „The Square“ in Cannes ausgezeichnet wurde, war es nun „Triangle of Sadness“, eine Art Reichen-Satire, für die der Schwede Ruben Östlund mit der goldenen Palme prämiert wurde.- Viele reiche, weiße Menschen auf einer Luxusjacht, die den Service der oft dunkelhäutigen Besatzung genießen. Waffenbauer sind an Bord, dazu eine deutsche Frau (Iris Berben), die im Rollstuhl sitzt und nur einen Satz sagt: „In den Wolken.“ Der Kapitän des Schiffs (Woody Harrelson) ist Marxist, verachtet seine Gäste und trinkt wie ein Loch, selbst als ein Unwetter die Mägen der Gäste umdreht und zu einer kollektiven Kotzorgie führt. Etwas später überfallen Piraten das Schiff, die Überlebenden landen auf einer einsamen Insel, wo sich herausstellt, dass es ausgerechnet die philippinische Putzfrau ist, die als einzige zur Selbstversorgung in der Not fähig ist, in Umkehr der sozialen Verhältnisse, die noch an Bord herrschten.


Weltecho Kino
Annaberger Straße 24
09111 Chemnitz
19 30
Clubkino Siegmar, kl. Saal
Die goldenen Jahre
Die goldenen Jahre

Komödie

D / Schweiz 2022 Regie: Barbara Kulcsar

Endlich Zeit für Familie und Hobbys! Das denkt sich Peter als er pensioniert wird, doch es kommt anders. Denn angesichts der vielen Zeit, die Peter nun mit seiner langjährigen Frau Alice verbringt, kommen auch all die Probleme zum Vorschein, die bislang der Alltag überdeckte. Die Lösung mutet zwar utopisch an, passt aber zum Ton eines Films, der zwischen Komödie, Satire und Melodram schwankt. - Mit der Pensionierung beginnt der dritte, der entspannte Lebensabschnitt. So zumindest hat sich das Ehepaar Alice (Esther Gemsch) und Peter (Stefan Kurt) den Ruhestand vorgestellt. Ausgelassen feiern sie zusammen mit Freunden, die Kinder schenken eine Kreuzfahrt auf dem Mittelmeer, doch wirklich selig wirkt Peter schon hier nicht. Während Peter am liebsten Fahrrad fährt und sich zum Fitness verrückten Veganer entwickelt, will Alice das Leben genießen, reisen und trinken. Immer deutlicher treten die Unterscheide zwischen den Eheleuten ans Licht


Clubkino Siegmar, kl. Saal
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
20 15
Metropol
Smile - Siehst Du es auch?
Smile - Siehst Du es auch?

Horror, Thriller

Regie: Parker Finn. Die Psychiaterin Dr. Rose Cotter (Sosie Bacon) musste den grausamen Selbstmord ihrer Patientin mitansehen. Als wäre diese Tatsache allein nicht schon traumatisierend genug, erlebt die junge Frau nach diesem Ereignis immer wieder unheimliche Dinge, die sich einfach nicht erklären lassen. Überall sieht sie plötzlich Menschen, die sie mit einem ganz und gar angsteinflößenden Lächeln anschauen. Niemand außer ihr scheint dieses Phänomen sonst zu bemerken. Verfällt Rose langsam dem Wahnsinn Bei ihren Nachforschungen stößt die Psychiaterin auf weitere Opfer, die fast alle nicht mehr als eine Woche überlebt haben, nachdem sie das Grinsen gesehen haben. Die Uhr läuft immer stärker gegen Rose und mehr und mehr ist sie der Überzeugung, dass ein Fluch auf ihr lastet, den sie nur besiegen kann, wenn sie sich weit zurück in ihre eigene Vergangenheit begibt...


Metropol
Zwickauer Straße 11
09112 Chemnitz
20 45
Clubkino Siegmar
Triangle of Sadness
Triangle of Sadness

Satire

Schweden/Frankreich/D 2022 Regie: Ruben Östlund

Nachdem er 2017 für „The Square“ in Cannes ausgezeichnet wurde, war es nun „Triangle of Sadness“, eine Art Reichen-Satire, für die der Schwede Ruben Östlund mit der goldenen Palme prämiert wurde.- Viele reiche, weiße Menschen auf einer Luxusjacht, die den Service der oft dunkelhäutigen Besatzung genießen. Waffenbauer sind an Bord, dazu eine deutsche Frau (Iris Berben), die im Rollstuhl sitzt und nur einen Satz sagt: „In den Wolken.“ Der Kapitän des Schiffs (Woody Harrelson) ist Marxist, verachtet seine Gäste und trinkt wie ein Loch, selbst als ein Unwetter die Mägen der Gäste umdreht und zu einer kollektiven Kotzorgie führt. Etwas später überfallen Piraten das Schiff, die Überlebenden landen auf einer einsamen Insel, wo sich herausstellt, dass es ausgerechnet die philippinische Putzfrau ist, die als einzige zur Selbstversorgung in der Not fähig ist, in Umkehr der sozialen Verhältnisse, die noch an Bord herrschten.


Clubkino Siegmar
Zwickauer Straße 425
09117 Chemnitz
Klein und Gemein
11 00
SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Studio Vesuvio
Studio Vesuvio

Offene Werkstatt zur aktuellen Sonderausstellung

Während der Ausstellung Pompeji & Herculaneum könnt ihr im Foyer mit eurer Familie basteln, bauen und dekorieren. Studio Vesuvio ist für alle offen – egal, ob ihr die Ausstellung besucht, an einer Führung teilnehmt oder nicht.


SMAC - Staatliches Museum für Archäologie
Stefan-Heym-Platz 1
09111 Chemnitz